Angebote zu "Wirtschaftliche" (20 Treffer)

Kategorien

Shops

Zigarrenmanufaktur in Bünde
48,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Studie beschreibt, wie die Region Minden-Ravensberg nach dem Niedergang der Leinenmanufakturen in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts einen Aufschwung durch die Zigarrenindustrie erlebte. Sie stellt diese Entwicklung in zwei Teilen aus der jeweils unterschiedlichen Sicht von Zigarrenfabrikanten und Zigarrenarbeitern dar.Als liberaler Unternehmer wird der Kaufmann August Steinmeister (1820-1874) vorgestellt, dessen harter Lebensweg ihn befähigte, in Zeiten politischer, wirtschaftlicher und sozialer Umbrüche mit seinem Partner und Freund Tönnies Wellensiek die Zigarrenfabrik Steinmeister & Wellensiek aufzubauen. Sein engagiertes Verhältnis zu Unternehmerkollegen, Behörden, institutionellen Zusammenschlüssen, privaten Vereinigungen und zu seinen Arbeitern verhalf ihm zu hoher Anerkennung.Anhand von Berichten der Handelskammern Bielefeld und Minden wird gezeigt, wie sehr Unternehmerentscheidungen von der zeittypischen Erwerbsgesinnung und von innen- und weltpolitischen Entwicklungen abhingen.Ohne die arbeitswilligen Zigarrenarbeiter und -arbeiterinnen hätte Minden-Ravensberg seine wirtschaftliche Krise nicht bewältigen können. Ihre soziale und politische Lage und ihre Mentalität wurden recherchiert. Von Behörden, Unternehmern und der Kirche paternalistisch bevormundet, verharrte die Landbevölkerung widerspruchslos „unter der Herrschaft von Thron und Altar“. Viele Zigarrenarbeiter dagegen schlossen sich in sozialistischen Vereinen zusammen, ihre Emanzipationsbestrebungen werden in Beispielen aufgezeigt.Ein Ausblick auf die Unternehmerfamilie Steinmeister, die Entwicklung der Firma Steinmeister & Wellensiek im 19. und 20. Jahrhundert und deren Liquidation 1956 nach genau einhundert-jährigem Bestehen beschließt die Studie.Sie basiert u.a. auf umfangreichen digitalen Quellen.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Reise Know-How CityTrip Bielefeld
14,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Dieser kompakte Stadtführer präsentiert das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum am Teutoburger Wald mit all seinen Vorzügen. Mit rund 330.000 Einwohnern hat Bielefeld die richtige Grösse, um modernes Grossstadtflair und ländlich grüne Entspanntheit zu vereinen. Das Buch aus der Reihe CityTrip von Reise Know-How zeigt die Highlights der Stadt, aber auch in welchen Parks man nach ausgedehntem Shoppingspass die Füsse hochlegen kann. ++++ Kulturelle Attraktionen wie die Kunsthalle unterhalb der Sparrenburg, dem weithin sichtbaren Wahrzeichen der Stadt, zahlreiche Museen und Galerien sowie die Stadthalle und Veranstaltungszentren lassen sich mit dem vorliegenden Reiseführer individuell entdecken. Hilfreich sind die Erläuterungen zur Stadtgeschichte und Tipps, wo man noch heute Spuren der Vergangenheit finden kann. Darüber hinaus trägt das Buch auch dem jungen, quirligen Bielefeld mit seinen Studentenkneipen, Klubs und Szeneläden Rechnung. Mit CityTrip Bielefeld entpuppt sich die Leineweber- und Oetker-Stadt als abwechslungsreiche Überraschung mitten in Deutschland. ++++ NEU: mit Online App! Service für Smartphones und Tablets: textbegleitende Luftbildansichten, Routenführung zu den beschriebenen Sehenswürdigkeiten und touristisch wichtigen Orten, Verlauf des Stadtspaziergangs. Direkt aufrufbar über den QR-Code auf der Buchrückseite. ++++ CityTrip - die aktuellen Stadtführer von Reise Know-How, mit über 100 Städtezielen die weltweit umfangreichste Kollektion. Fundiert, übersichtlich, praktisch. Mit Faltplan zum Herausnehmen, cleverem Nummernsystem zur Orientierung, stimmungsvollen Fotos, strapazierfähiger Bindung. ++++ REISE KNOW-HOW - Reiseführer für individuelle Reisen

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Haupt: Konsum u. Handel
42,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Geschichte des Konsums. - Das Interesse an der Geschichte des Konsums wurde in den letzten Jahren immer gr¿¿r. Heinz-Gerhard Haupt bietet in diesem Buch erstmals ein zusammenh¿endes Bild der europ¿chen Konsumgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. - Der Konsum geh¿rt zu den Kr¿en, die die Geschichte bewegen - er pr¿ den Lebensstil der Menschen und gesellschaftliche Strukturen, beeinflusst wirtschaftliche Konjunkturen und kulturelle Ausdrucksformen, entscheidet ¿ber die Stabilit¿politischer Systeme. Heinz-Gerhard Haupt legt einen knappen und verst¿lichen ¿erblick ¿ber die europ¿che Konsumgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts vor. Schon im 19. Jahrhundert wurde ein immer gr¿¿res Warensortiment einer sich verbreiternden Verbraucherschicht zur Verf¿gung gestellt; die Waren wurden zum Statussymbol. Nach dem Ersten Weltkrieg kann man von einer Massenkonsumgesellschaft sprechen: Wie nie zuvor ist weiten Teilen der Bev¿lkerung der Erwerb von Konsumg¿tern m¿glich, die auf eine immer subtilere Weise der sozialen Selbstdarstellung dienen. Mit dem Massenkonsum entstand eine Massenkultur, die durch das Fernsehen ausgeweitet wurde. Zunehmend werden Regierungen, gerade auch in westlichen L¿ern, daran gemessen, welche Konsumm¿glichkeiten sie er¿ffnen. Der Band ist eine wichtige Ausgangsbasis f¿r weitere Forschungen und f¿r Studierende ein empfehlenswerter Einstieg in ein immer wichtiger werdendes Thema. - Der Autor: Dr. Heinz-Gerhard Haupt ist Professor f¿r Allgemeine Geschichte unter besonderer Ber¿cksichtigung der Sozialgeschichte an der Universit¿Bielefeld.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Betriebliches Gesundheitsmanagement im Krankenh...
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,0, Universität Bielefeld (Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung an der Universität Bielefeld e.V. (ZWW)), Sprache: Deutsch, Abstract: Krankenhäuser und andere Betriebe der Gesundheitswirtschaft sind in Zeiten des demografischen Wandels und des Fachkräftemangels nur dann dauerhaft wettbewerbs- und leistungsfähig, wenn sie ihre Dienstleistung, also die 'Gesundheitsförderung und -Wiederherstellung der Gesundheit' Patienten und Mitarbeitern gleichermassen zuführen. Ziel dieser Arbeit ist es, den aktuellen Stand zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement in Krankenhäusern darzulegen und zwar bezogen auf wissenschaftliche Erkenntnisse einerseits und deren Umsetzung in der Praxis andererseits. Dabei geht die Autorin auf die Rahmenbedingungen im Gesundheitswesen ein und beschreibt die wirtschaftliche Situation, sowie die Auswirkungen des demografischen Wandels im Hinblick auf den Fachkräftemangel. Es werden daraus Handlungsfelder für das BGM in den Kliniken abgeleitet und dabei auf die Hindernisse einer erfolgreichen Implementierung eingegangen. Anhand der beiden zahlenmässig im Krankenhaus am stärksten vertretenen Berufsgruppen, nämlich der Pflege und dem Ärztlichen Dienst, werden die besonderen Beanspruchungs- und Belastungssituationen beschrieben. Daraus erschliesst sich der Kosten-/ Nutzen Aspekt eines Betrieblichen Gesundheitsmanagement. Abschluss und Ausblick dieser Arbeit sind die Schlussfolgerungen für die Forschung sowie Interventionsansätze für die Praktiker in den Kliniken.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Die Rolle des Fairen Handels in der Sozialen Ar...
19,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 2,8, Fachhochschule Bielefeld, Sprache: Deutsch, Abstract: Weltweit hungern 1 Milliarden Menschen. Im Jahr 2000 verabschiedeten die Vereinten Nationen die Millennium-Entwicklungsziele, welche als erstes Ziel die Halbierung der Armut nennt. Heute, im Jahr 2012, sind viele Ziele um einiges näher gerückt. Die Reduktion der Armut ist jedoch hauptsächlich auf Ostasien, besonders China zurückzuführen. In weiteren Zielpunkten gilt die ländliche Bevölkerung nach wie vor als benachteiligter gegenüber der Stadtbevölkerung. Der Faire Handel, vordergründig als Bildungsbewegung entstanden, hat gerade diese ländliche Bevölkerung in den Entwicklungsländern als Zielgruppe. Produzentenorganisationen werden durch wirtschaftliche Methoden, wie der Mindestlohn und der Fair Trade Prämie, welche nach eigener Entscheidung in Infrastruktur, Schulen, Krankenhäuser und Brunnen investiert werden kann, gefördert. Schwerpunkte sind weiterhin Frauenzusammenschlüsse, Verzicht auf Chemikalien und Aufklärungs- bzw. Bildungsarbeit über Marktzugang und konventionellen Landbau. Niedrige Säuglingssterblichkeit und ein positiver Nutzen für die ganze Gemeinde werden unter anderem als Wirkungen von Studien genannt. Soziale Arbeit entstand im 17. Jahrhundert in der Nachbarschaftshilfe für arme Bevölkerungsgruppen. Heute findet sich gerade in der Vielzahl an Arbeitsfeldern und Zugangswissenschaften das Spezielle der Sozialen Arbeit. Neben der Einzel- und Gruppenhilfe entstand die Gemeinwesenarbeit als weitere Methode. In aktueller Literatur auch als Raumorientierung benannt. Benachteiligte Stadtteile werden hier auf ihre Stärken und Schwächen analysiert und gefördert. Soziale Arbeit in den Entwicklungsländern hat eine junge Geschichte. Erst in den 40er und 50er Jahren wurde sie durch den Westen importiert. Mit der Zeit wurde festgestellt, dass nicht alle Methoden in eine neue Kultur zu importieren sind. Bevor der Internationale Währungsfond und die Weltbank die Entwicklungsländer in den 80er Jahren zur Liberalisierung drängten, wurde die neu geformte Methode der Soziale Entwicklung schwerpunktmässig gefördert. Dabei wurden soziale Belange mit wirtschaftlichen Aufschwung verbunden. Die Förderung von Kleinstmanufakturen, die Vergabe von Kleinstkrediten, der Bau von Brunnen, Schulen und Krankenhäusern war ebenso Bestandteil wie Alphabetisierungskurse und HIV Aufklärung. [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Korea Calling.  Politische und wirtschaftliche ...
19,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nachkriegszeit, Kalter Krieg, Note: 2.0, Universität Bielefeld, Veranstaltung: Geschichtswissenschaften, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Koreakrieg war für die westliche Welt die erste kriegerische Auseinandersetzung seit dem verheerenden Zweiten Weltkrieg, was ihn zu einem einschneidenden Erlebnis für alle Nationen machte. Dieses Ereignis veränderte das deutsche, europäische und globale Denken völlig, versetzte die Welt in eine Art Schockstarre und zog dementsprechend einschneidende politische, militärische und wirtschaftliche Folgen nach sich. Der Krieg, welcher im Juni 1950 durch eine Invasion des unter sowjetischer und chinesischer Unterstützung agierenden kommunistischen Nordkoreas auf das von den USA und später auch der NATO unterstützten Südkorea begann, war genau wie der fast fünf Jahre dauernde Weg dorthin geprägt von der beginnenden Auseinandersetzung der beiden Supermächte USA und der Sowjetunion, welche in dem über vierzig Jahre andauernden Kalten Krieg münden sollte. Auch wenn er heute ein vor allem in Europa weitestgehend vergessener Krieg ist, blickte man gerade in Deutschland gespannt auf das Geschehen im weit entfernten Korea, da sich auch auf deutschem Gebiet die beiden Supermächte Auge in Auge gegenüberstanden. Die Analogien zwischen beiden Ländern führten dazu, dass Korea einen Modellcharakter für Westdeutschland besass und der Kriegsausbruch im Fernen Osten dementsprechend dezidierte Auswirkungen auf die Bundesrepublik Deutschland hatte. Dieser Arbeit wird die Leitfrage 'Warum hatte der Koreakrieg, an welchem die neugegründete Bundesrepublik Deutschland nicht aktiv teilnahm, einen so bedeutenden Einfluss auf die wirtschaftliche Entwicklung, die Wiederbewaffnung und den Weg in die NATO?' vorangestellt. Für die Beantwortung der Frage wird zum einen die wirtschaftliche Entwicklung der Bundesrepublik Deutschland nach dem Koreakrieg in Bezug gesetzt zu den Voraussetzungen, aus denen sie erwuchs. Zum anderen wird die sicherheitspolitische Situation in Westdeutschland von 1945 bis Mitte 1950 beschrieben und anhand dieser der Weg skizziert, welchen Westdeutschland nach dem Kriegsausbruch einschlug, um die Westintegration und die Wiederbewaffnung voranzutreiben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Auswirkungen des Koreakrieges auf die deutsche ...
4,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Essay aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nachkriegszeit, Kalter Krieg, Note: 2,3, Universität Bielefeld, Veranstaltung: Der rheinische Kapitalismus, Sprache: Deutsch, Abstract: Der wirtschaftliche Aufschwung der Bundesrepublik Deutschland zu Beginn der 1950er Jahre erscheint gerade aufgrund der kurzen zeitlichen Distanz zu der Niederlage im zweiten Weltkrieg umso erstaunlicher. Wie gelang es der Bundesrepublik, zum einen geteilt in zwei Länder und zudem auch noch in vier Zonen, mit einem zerstörten Transportwesen, Unmengen an zerstörten Wohnungen und zudem politisch isoliert, zu einer der führenden Wirtschaftsmächte der Nachkriegszeit aufzusteigen? Ein Aspekt der sicherlich einen grossen Beitrag dazu leistete war der aus dem Koreakrieg resultierende Koreaboom. In diesem Essay werde ich unter Berücksichtigung meiner These 'Der durch den Koreakrieg ausgelöste Koreaboom war massgebend sowohl für den wirtschaftlichen Aufschwung Westdeutschlands als auch für die wirtschaftlich sehr lohnende Westintegration' erarbeiten, welchen Stellenwert der Koreaboom für die wirtschaftliche Entwicklung der Bundesrepublik in der Nachkriegszeit hatte.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Institutioneller Wandel und wirtschaftliche Ent...
8,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,3, Universität Bielefeld, Veranstaltung: Institutioneller Wandel und wirtschaftliche Entwicklung, 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die am Fluss Arno gelegene Stadt Florenz war nicht die einzige Stadt in der Toskana, die im 14. und 15. Jahrhundert einen enormen wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Aufschwung erlebte. Zu nennen sind hier insbesondere die Städte Genua und Venedig. Aber meines Erachtens darf wohl mit Fug und Recht behauptet werden, dass Florenz in der Epoche der 'Renaissance' eine Sonderrolle einnimmt. Florenz ist bis heute vor allem durch seine kulturellen Errungenschaften in den Bereichen Kunst, Architektur und Literatur weltweit bekannt. Interessant sind in diesem Zusammenhang die Fragen, wie es zu dieser besonderen Entwicklung kommen konnte: Wieso sind in der Florentiner Blütezeit die kulturelle Vielfalt und das Ausmass kreativen Schaffens dermassen hoch? Was sind die Vorraussetzungen bzw. die Rahmenbedingungen für die Spezialisierung der Wolltuchproduktion, die den wirtschaftlichen Aufschwung und die Herausbildung internationaler Handelsimperien und Bankentrusts ermöglichten? Ich werde mich in meiner Arbeit auf die 'Frührenaissance' in den Jahren zwischen 1380 und 1450 in Florenz konzentrieren, da in dieser Phase die Stadt einen kulturelleren, gesellschaftlichen und politischen Institutionenwandel erfuhr. (vgl. Brucker 1990: 9) Ich werde mich ausdrücklich nicht auf den Zusammenhang von Kultur und Wirtschaft einlassen, sondern den Schwerpunkt auf den Zusammenhang zwischen institutionellern Rahmenbedingungen und wirtschaftlicher Entwicklung legen. Um mich der Beantwortung der Fragen zu nähern, werde ich mich an der Wachstumstheorie von Douglass C. North orientieren. Diese Wachstumstheorie liefert begriffliche Werkzeug, um meine empirischen Untersuchungen zu strukturieren und zu analysieren. Anschliessend werde ich die die Organisation der Florentiner Zünfte im Allgemeinen und daraus resultierende Spezialisierung der Wolltuchproduktion im Speziellen beschreiben. Es folgt ein Fazit und eine kritische Auseinandersetzung mit den Prämissen von North.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Der Einfluss von Employee Assistance Programmen...
41,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Gesundheitswissenschaften, Note: 1,0, Universität Bielefeld (Fakultät für Gesundheitswissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Nachdem jahrzehntelang die Arbeitsunfähigkeitsquote als Haupt- und oftmals einziges Merkmal zur Abbildung des Gesundheitszustandes einer Belegschaft betrachtete wurde, findet in modernen Personalabteilungen eine zunehmend differenzierte Betrachtungsweise gesundheitsbezogener Daten statt. Die Gründe hierfür sind vielfältig und gehen vom Ansatz, dass der Mitarbeiter das sorgfältig zu hütende Kapital eines Unternehmens darstellt, bis hin zur bestmöglichen Nutzung des ökonomischen Potentials der Belegschaft. Unter den im Alltag von Unternehmenslenkern bisher zu wenig beachteten Kennzahlen mit Gesundheitsbezug von personalpolitischer Relevanz sticht der Präsentismus hervor. Der Präsentismus, der an dieser Stelle nur grob definiert den krank zur Arbeit gehenden Mitarbeiter repräsentiert, ist ein mittlerweile international gut erforschtes Phänomen, das trotz unterschiedlicher Definitionen über valide Messmethoden abgebildet werden kann. Gerade unter ökonomischen Gesichtspunkten konnte vielfach gezeigt werden, dass sich für Unternehmen an dieser Stelle Einsparpotentiale aufzeigen lassen, die, wären sie bspw. im Bereich der Produktentwicklung offenkundig, zu einer Umsetzung unter Toppriorität führen würde. Warum Unternehmen diese Chancen zumeist ungenutzt lassen, liegt u.a. an der bisher nur selten stattfindenden Auseinandersetzung mit dem Präsentismus im Praxisalltag und der Sensibilisierung und Qualifizierung der entscheidenden Stabsstellen im Unternehmen. Gerade bei solchen innerhalb des BGM eher neu zu bearbeitenden Themengebieten wie dem Präsentismus ist es nicht unüblich, sich zunächst durch externe Dienstleister kompetent unterstützen zu lassen. Die Vorteile für das Unternehmen liegen auf der Hand. Klare Anforderungen an das Handlungsfeld, gute wirtschaftliche Kalkulierbarkeit und unkomplizierte Kündigungsmöglichkeit bei Nichterreichung der versprochenen Ziele seien nur beispielhaft erwähnt. Bei der vorliegenden Arbeit handelt es sich um eine internationale Literaturrecherche, welche den Einfluss einer solchen gesundheitsbezogenen Dienstleistung, speziell den von sogenannten Employee Assistance Programmen, auf den Präsentismus untersucht und die Zweckmässigkeit für den Einsatz in Unternehmen darlegt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot