Angebote zu "Strategies" (17 Treffer)

Kategorien

Shops

The Teachability of Communication Strategies
46,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelor Thesis from the year 2009 in the subject English Language and Literature Studies - Linguistics, grade: 2,0, Bielefeld University, language: English, abstract: While I was doing an internship in several English classes in a 'Gymnasium' in 2007, a teacher asked me to take a test in his class (8th grade) of the vocabulary of a certain unit in their textbook. I did so and graded the tests according to his requirements. Every incorrect word led to zero points regardless of how 'wrong' the word was. In one case the students were supposed to give the English word for 'Süßigkeiten' which, of course, is 'sweets'. While some simply gave no word, others gave solutions that were wrong, yet creative, for instance a circumlocution, 'sweet things' or newly coined word, 'sweetys'. It did not seem fair to me to disregard these solutions, as someone using them in a communicative situation would be able to better communicate his intention than by simply saying nothing. From this experience I got the idea for my B.A. thesis to deal with the topic of communication strategies , to which these examples belong, and to further examine their role in language learning. This thesis is an attempt to inspect what CSs are and what their part in education could and should be, respectively actually is. In the beginning I will present a summary of the history of research in the field of CSs and I will give an overview of existing (and often varying) theories, definitions and taxonomies of CSs. After introducing this background knowledge I will examine the practical implications of CS research. By discussing studies and theories by various researchers I will prove that the employment of CSs in communication is useful and effective and that teaching CSs in school is both possible and sensible. I will then go on in the empirical part to examine the curricula for 'Sekundarstufe I and II' of the 'Gymnasium' in North Rhine Westphalia with regard to CS teaching. I will also look at various school books to see to what degree results from CS research have been taken into consideration in their design, i.e. whether or not they teach CSs, and if so, how they do it. I will evaluate these results and make suggestions for possible improvements. In the conclusion I will sum up my results and make suggestions for further research. The appendix includes various material used for this thesis that is helpful and sometimes necessary to understand the text, such as taxonomies of CSs or charts showing results of my research. At the end of the thesis is a list explaining common abbreviations used in this thesis, as well as a glossary of ...

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Flexibilisierung der Arbeitszeit in der Pflege
14,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Pflegemanagement / Sozialmanagement, Note: 1,3, Universität Bielefeld, Veranstaltung: Strategies of Health System Analysis (Gesundheitspolitik), Sprache: Deutsch, Abstract: Von der Politik und Wirtschaft wird bereits seit längerem eine flexible Gestaltung der Arbeitszeit gefordert, um angemessen auf Veränderungen reagieren zu können. Hierdurch hat die Zahl der Beschäftigungsformen, die vom ursprünglichen Normalarbeitsverhältnis abweichen, in Deutschland immer weiter zugenommen. Auf diese Weise besteht die Möglichkeit die Arbeit zugleich wirtschaftlicher und humaner zu gestalten (Schülter/Nickels 2006, S. 19). Im Bereich der stationären Altenhilfe sind flexible Arbeitszeiten zusätzlich notwendig, um den Versorgungsauftrag sicherzustellen. Darüber hinaus weisen sie jedoch auch verschiedene weitere Potenziale auf. So sind flexible Arbeitszeiten beispielsweise bedarfsgerechter, weil sie sich besser an die Bedürfnisse der BewohnerInnen anpassen lassen. Für den Arbeitgeber sind sie ökonomischer, da sie einen sparsameren Umgang mit der Arbeitszeit ermöglichen. Zudem können flexible Arbeitszeiten auch mitarbeiterorientiert sein, wenn sie eine Umsetzung der individuellen Zeitinteressen der MitarbeiterInnen ermöglichen (Herrmann/Jelenski 2003, S. 5). Insbesondere der Mitarbeiterorientierung kann heutzutage eine große Bedeutung beigemes-sen werden. Arbeitgeber müssen die Interessen der MitarbeiterInnen berücksichtigen, wenn sie in Zeiten eines sich weiter verschärfenden Fachkräftemangels wettbewerbsfähig bleiben wollen. Wenn MitarbeiterInnen im Rahmen eines angebotenen Arbeitszeitmodells ihre per-sönlichen Interessen besser mit den beruflichen Verpflichtungen vereinbaren können, kann hieraus ein entscheidender Wettbewerbsvorteil für den Arbeitgeber entstehen (Herr-mann/Jelenski 2003, S. 5). Aus diesem Grund erfolgt in dieser Ausarbeitung eine Bewertung von zwei flexiblen Arbeits-zeitmodellen aus Perspektive der MitarbeiterInnen. Neben dem herkömmlichen Modell der Schichtarbeit soll das Job-Sharing vorgestellt und beurteilt werden. Hierfür werden zunächst Bewertungskriterien erarbeitet, welche anschließend zur Bewertung der beiden Arbeitszeit-modelle herangezogen werden. Ziel dieser Arbeit ist es somit zu vergleichen ob sich bei der Schichtarbeit bereits um ein mitarbeiterorientiertes Arbeitszeitmodell handelt oder ob durch die Umsetzung des Job-Sharings ggf. weitere Vorteile für die MitarbeiterInnen generiert wer-den könnten.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Social Entrepreneurship
59,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Social entrepreneurship explained Social entrepreneurship is a hot topic in public and non-profit management. Organizations everywhere are looking for innovative ways to respond to financial, social, and regulatory pressures. The next generation of transformative leaders will be risk takers who know how to face even the biggest challenges using market-driven strategies that get results. This book contains everything students and professionals need to know about the cutting-edge practice of social entrepreneurship. In Social Entrepreneurship, you'll learn how to read markets and environments to identify opportunities for entrepreneurial activity. Then, the authors show to convert opportunities into successful ventures: one-time initiatives, ongoing programs and new, mission-driven organizations are all covered. Sector-specific strategies and recommendations guide readers directly to the techniques that will have the biggest impact. Employs an evidence-based approach to help organizations achieve goals more efficiently Offers advice on taking advantage of new technologies and untapped resources using the most current approaches Written by renowned experts in the field of social entrepreneurship Authors Guo and Bielefeld have been instrumental in advancing the study of social entrepreneurship, and they understand the trends and currents in the field. They bring readers up to date and ready them to begin implementing changes that really make a difference. In non-profits and government, leadership is already becoming synonymous with social entrepreneurship, and this book is its foundation.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Social Entrepreneurship
59,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Social entrepreneurship explained Social entrepreneurship is a hot topic in public and non-profit management. Organizations everywhere are looking for innovative ways to respond to financial, social, and regulatory pressures. The next generation of transformative leaders will be risk takers who know how to face even the biggest challenges using market-driven strategies that get results. This book contains everything students and professionals need to know about the cutting-edge practice of social entrepreneurship. In Social Entrepreneurship, you'll learn how to read markets and environments to identify opportunities for entrepreneurial activity. Then, the authors show to convert opportunities into successful ventures: one-time initiatives, ongoing programs and new, mission-driven organizations are all covered. Sector-specific strategies and recommendations guide readers directly to the techniques that will have the biggest impact. * Employs an evidence-based approach to help organizations achieve goals more efficiently * Offers advice on taking advantage of new technologies and untapped resources using the most current approaches * Written by renowned experts in the field of social entrepreneurship Authors Guo and Bielefeld have been instrumental in advancing the study of social entrepreneurship, and they understand the trends and currents in the field. They bring readers up to date and ready them to begin implementing changes that really make a difference. In non-profits and government, leadership is already becoming synonymous with social entrepreneurship, and this book is its foundation.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Adbusting
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In recent times, advertising strategies find themselves in a new situation: the internet and so-called `social media' have revolutionized the traditional communications structures of consumer society. And they have also provoked criticism in the process - mainly through the protest phenomenon of adbusting. This volume investigates this, by developing and theoretically exploring specific practical adbusting strategies. With the methodology of classical rhetoric, fragments can be detected within advertising messages which can be recoded and utilized for their subversive potential - an approach which allows advertisers and adbusters to use the rhetoric of design to find their own strategy. Andreas Beaugrand (Prof. Dr. phil., M.A.), geb. 1960, lehrt Theorie der Gestaltung und ist Vizepräsident für Studium und Lehre der Fachhochschule Bielefeld. Pierre Smolarski (M.A.), geb. 1984, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Gestaltung der Fachhochschule Bielefeld.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Die Pressestelle zwischen Politik und Öffentlic...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Soziologie - Arbeit, Beruf, Ausbildung, Organisation, Note: sehr gut, Universität Bielefeld (Fakultät für Soziologie), Sprache: Deutsch, Abstract: 'The `packaging of politics¿ is evident in the operation of many political institutions and processes, although the activities of political parties during general elections offer perhaps the clearest example. Parties have recruited small armies of media advisors to develop strategies for promoting electorally favourable media images of their leaders and key policies' (Franklin 1994, S.6). Im Zuge der organisatorischen Expansion treten neben einer steigenden Mitgliedschaftszahl gewichtige qualitative Veränderungen innerhalb der politischen Partei auf. Die Entwicklung führt dahin, daß sie nicht mehr als einfaches, überschaubares Ganzes existieren, sondern sich eine Unterteilung in Anhängerschaft, unterschiedliche Ebenen der Parteiführung, Flügeln und Richtungen beobachten läßt. So hat sie sich zum einen als Partei selbst, aber auch bezüglich ihrer Teile, nämlich der Mitgliedschaft und deren Beziehung zueinander, gewandelt (vgl. Willke 1996, S.135) Der Größenzuwachs führt zwangsläufig zu Einschränkungen der Möglichkeiten der Relationierung bestimmter Mitgliederbeziehungen. Es ist innerhalb einer großen Organisation nicht mehr allen Mitgliedern möglich, zu allen anderen Mitgliedern in Beziehung zu treten. Auffällig ist dabei vor allem die verstärkt auftretende interne Differenzierung der Arbeitsbereiche der politischen Organisation. Diese Tendenz zur fortschreitenden Segmentierung ist gekennzeichnet durch die Entstehung neuer Referate und Arbeitskreise, die sich (ausschließlich) mit bestimmten, spezifizierten Themengebieten auseinandersetzen. Nun hat sich im Laufe der Zeit innerhalb der politischen Partei ein Subsystem herausgebildet, in das von unterschiedlichster Seite die größten Hoffnungen und Erwartungen gesetzt werden: die Pressestelle. Vor allem politischer Parteien scheinen davon auszugehen, daß eine Professionalisierung der Öffentlichkeitsarbeit die Organisation ihrem Ziel näher bringt, Öffentlichkeit für sich zu gewinnen (vgl. Jansen / Ruberto 1997, S.36). Als Indiz hierfür kann das stetige Vordringen von politischer PR in sämtliche Bereiche der Politik dienen. PR hat, ohne Zweifel, einen festen Platz in pluralistisch organisierten Demokratien gefunden (vgl. Ronneberger 1989, S.149). [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Flexibilisierung der Arbeitszeit in der Pflege
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Pflegemanagement / Sozialmanagement, Note: 1,3, Universität Bielefeld, Veranstaltung: Strategies of Health System Analysis (Gesundheitspolitik), Sprache: Deutsch, Abstract: Von der Politik und Wirtschaft wird bereits seit längerem eine flexible Gestaltung der Arbeitszeit gefordert, um angemessen auf Veränderungen reagieren zu können. Hierdurch hat die Zahl der Beschäftigungsformen, die vom ursprünglichen Normalarbeitsverhältnis abweichen, in Deutschland immer weiter zugenommen. Auf diese Weise besteht die Möglichkeit die Arbeit zugleich wirtschaftlicher und humaner zu gestalten (Schülter/Nickels 2006, S. 19). Im Bereich der stationären Altenhilfe sind flexible Arbeitszeiten zusätzlich notwendig, um den Versorgungsauftrag sicherzustellen. Darüber hinaus weisen sie jedoch auch verschiedene weitere Potenziale auf. So sind flexible Arbeitszeiten beispielsweise bedarfsgerechter, weil sie sich besser an die Bedürfnisse der BewohnerInnen anpassen lassen. Für den Arbeitgeber sind sie ökonomischer, da sie einen sparsameren Umgang mit der Arbeitszeit ermöglichen. Zudem können flexible Arbeitszeiten auch mitarbeiterorientiert sein, wenn sie eine Umsetzung der individuellen Zeitinteressen der MitarbeiterInnen ermöglichen (Herrmann/Jelenski 2003, S. 5). Insbesondere der Mitarbeiterorientierung kann heutzutage eine große Bedeutung beigemes-sen werden. Arbeitgeber müssen die Interessen der MitarbeiterInnen berücksichtigen, wenn sie in Zeiten eines sich weiter verschärfenden Fachkräftemangels wettbewerbsfähig bleiben wollen. Wenn MitarbeiterInnen im Rahmen eines angebotenen Arbeitszeitmodells ihre per-sönlichen Interessen besser mit den beruflichen Verpflichtungen vereinbaren können, kann hieraus ein entscheidender Wettbewerbsvorteil für den Arbeitgeber entstehen (Herr-mann/Jelenski 2003, S. 5). Aus diesem Grund erfolgt in dieser Ausarbeitung eine Bewertung von zwei flexiblen Arbeits-zeitmodellen aus Perspektive der MitarbeiterInnen. Neben dem herkömmlichen Modell der Schichtarbeit soll das Job-Sharing vorgestellt und beurteilt werden. Hierfür werden zunächst Bewertungskriterien erarbeitet, welche anschließend zur Bewertung der beiden Arbeitszeit-modelle herangezogen werden. Ziel dieser Arbeit ist es somit zu vergleichen ob sich bei der Schichtarbeit bereits um ein mitarbeiterorientiertes Arbeitszeitmodell handelt oder ob durch die Umsetzung des Job-Sharings ggf. weitere Vorteile für die MitarbeiterInnen generiert wer-den könnten.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot