Angebote zu "Seidensticker" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Seidensticker
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Kaum ein anderes Unternehmen hat die Geschichte des Herrenhemdes in Deutschland so stark geprägt wie die Firma Seidensticker aus Bielefeld. Walter Seidensticker gründete die Firma nach dem Ersten Weltkrieg als Kleinbetrieb und entwickelte sie bis Mitte der 1960er Jahre sukzessiv zum größten europäischen Hemdenhersteller. Der Strukturwandel und der harte Wettbewerb in der Bekleidungsindustrie stellten das Unternehmen seit den 1970er Jahren indes vor zahlreiche Herausforderungen. Die Produktion wurde seit den 1980er Jahren nach und nach ins Ausland verlagert, die Firma diversifizierte über das Hemd hinaus in andere Bereiche der Bekleidungsherstellung. Seit der Jahrtausendwende kam es jedoch zu einer Rückbesinnung auf das Herrenhemd als Kernkompetenz eines Familienunternehmens, das bis heute die Tradition der Hemdenherstellung in der ehemaligen Wäschemetropole Bielefeld fortführt.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Sechs Richtige mit Zusatztod
3,50 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das ist der bisher gefährlichste Kampfeinsatz für DDR-Kundschafter Detlev Varentholt: In Westdeutschland soll er den Intimfeind der gerontokratischen DDR-Führung ausschalten, den Bayerischen Ministerpräsidenten und bekennenden Kommunistenfresser Franz Josef Strauss. Scheinbar kein Problem für Varentholt, der schon einige bleihaltige Tschekisten-Einsätze hinter sich hat. Mittlerweile bewegt sich Ost-Agent Varentholt in der dekadenten Wohlstandsgesellschaft der Bundesrepublik wie ein Fisch im Wasser. Er hat seine schweisstreibenden Dederon-Hemden aus volkseigener Fertigung ausgetauscht gegen feinen Seidensticker-Zwirn aus Bielefeld. Um sich und seinem Scharfschützengewehr SSG 82 die Wartezeit auf den todgeweihten Strauss zu verkürzen, tafelt Varentholt in verschwiegenen Hotels im Rheintal, flaniert durch westdeutsche Fussgängerzonen und füllt sogar einen dieser blassgelben West-Lottoscheine aus. Er gibt ihn unter seinem Decknamen in einer Bonner Lottoannahmestelle ab. Womit der Kampfkommunist nicht gerechnet hat: Sein Lottotipp knackt den Jackpot. Was nun? Anschlag oder Millionen? Varentholts Versuche, eine Lösung für das Problem zu finden, stürzen mächtige Geheimdienstchefs, eine verführerische Unbekannte und Varentholt selbst in ein atemberaubendes Chaos. Das hat überraschende Folgen für Varentholts Leben und Denken - und für den Fortgang der deutschen Geschichte. Erzählt nach einem wahren Fall aus den Geheimarchiven des Zentrums für Nachrichtenwesen, dessen Dienstsitz in Gelsdorf bei Bonn war.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Sechs Richtige mit Zusatztod
2,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das ist der bisher gefährlichste Kampfeinsatz für DDR-Kundschafter Detlev Varentholt: In Westdeutschland soll er den Intimfeind der gerontokratischen DDR-Führung ausschalten, den Bayerischen Ministerpräsidenten und bekennenden Kommunistenfresser Franz Josef Strauß. Scheinbar kein Problem für Varentholt, der schon einige bleihaltige Tschekisten-Einsätze hinter sich hat. Mittlerweile bewegt sich Ost-Agent Varentholt in der dekadenten Wohlstandsgesellschaft der Bundesrepublik wie ein Fisch im Wasser. Er hat seine schweißtreibenden Dederon-Hemden aus volkseigener Fertigung ausgetauscht gegen feinen Seidensticker-Zwirn aus Bielefeld. Um sich und seinem Scharfschützengewehr SSG 82 die Wartezeit auf den todgeweihten Strauß zu verkürzen, tafelt Varentholt in verschwiegenen Hotels im Rheintal, flaniert durch westdeutsche Fußgängerzonen und füllt sogar einen dieser blassgelben West-Lottoscheine aus. Er gibt ihn unter seinem Decknamen in einer Bonner Lottoannahmestelle ab. Womit der Kampfkommunist nicht gerechnet hat: Sein Lottotipp knackt den Jackpot. Was nun? Anschlag oder Millionen? Varentholts Versuche, eine Lösung für das Problem zu finden, stürzen mächtige Geheimdienstchefs, eine verführerische Unbekannte und Varentholt selbst in ein atemberaubendes Chaos. Das hat überraschende Folgen für Varentholts Leben und Denken - und für den Fortgang der deutschen Geschichte. Erzählt nach einem wahren Fall aus den Geheimarchiven des Zentrums für Nachrichtenwesen, dessen Dienstsitz in Gelsdorf bei Bonn war.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe