Angebote zu "Lernens" (52 Treffer)

Kategorien

Shops

Kooperatives Lernen im kompetenzorientierten Re...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Von einem kompetenzorientierten Religionsunterricht wird erwartet, dass Schülerinnen und Schüler lernen, religiös bedeutsame Phänomene wahrzunehmen und zu beschreiben. Sie sollen ferner in religiösen und ethischen Fragen begründet urteilen können. Wie aber soll die Lehrkraft sie dazu anleiten? Die Autoren zeigen, dass sich Unterricht, der nach dem Prinzip des kooperativen Lernens strukturiert ist, optimal eignet, um bei den Lernenden entsprechende Kompetenzen auszubilden.Zu inhaltlichen Schwerpunkten der Kernlehrpläne werden exemplarische Aufgabenbeispiele angeboten, die sowohl nach dem didaktischen Dreischritt:- Diagnose von Kompetenzvoraussetzungen,- Lernarbeit zur Erarbeitung von Kompetenzen und- Überprüfung von Kompetenzaneignungals auch nach dem Grundprinzip des kooperativen Lernens aufgebaut sind.So kann kompetenzorientierter, schülerorientierter und auf die individuellen Lernvoraussetzungen der Schülerinnen und Schüler fokussierter Religionsunterricht gelingen. Im Kaufpreis ist das E-Book bereits enthalten. Hier finden Sie alle Arbeitsblätter in Farbe.Zu diesem Titel gibt es digitales Zusatzmaterial: Dr. Oliver Arnhold ist Lehrer und Fachleiter für Evangelische Religionslehre in Detmold und Dozent für Religionspädagogik und kirchliche Zeitgeschichte an den Universitäten Bielefeld und Paderborn.

Anbieter: buecher
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot
Kooperatives Lernen im kompetenzorientierten Re...
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Von einem kompetenzorientierten Religionsunterricht wird erwartet, dass Schülerinnen und Schüler lernen, religiös bedeutsame Phänomene wahrzunehmen und zu beschreiben. Sie sollen ferner in religiösen und ethischen Fragen begründet urteilen können. Wie aber soll die Lehrkraft sie dazu anleiten? Die Autoren zeigen, dass sich Unterricht, der nach dem Prinzip des kooperativen Lernens strukturiert ist, optimal eignet, um bei den Lernenden entsprechende Kompetenzen auszubilden.Zu inhaltlichen Schwerpunkten der Kernlehrpläne werden exemplarische Aufgabenbeispiele angeboten, die sowohl nach dem didaktischen Dreischritt:- Diagnose von Kompetenzvoraussetzungen,- Lernarbeit zur Erarbeitung von Kompetenzen und- Überprüfung von Kompetenzaneignungals auch nach dem Grundprinzip des kooperativen Lernens aufgebaut sind.So kann kompetenzorientierter, schülerorientierter und auf die individuellen Lernvoraussetzungen der Schülerinnen und Schüler fokussierter Religionsunterricht gelingen. Im Kaufpreis ist das E-Book bereits enthalten. Hier finden Sie alle Arbeitsblätter in Farbe.Zu diesem Titel gibt es digitales Zusatzmaterial: Dr. Oliver Arnhold ist Lehrer und Fachleiter für Evangelische Religionslehre in Detmold und Dozent für Religionspädagogik und kirchliche Zeitgeschichte an den Universitäten Bielefeld und Paderborn.

Anbieter: buecher
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot
Bildungsstandards – Kompetenzerwerb
24,80 € *
ggf. zzgl. Versand

„Bildungsstandards Biologie“ – Motto der Tagung der Sektion Biologiedidaktik 2005 in Bielefeld – sind mittlerweile ein Stück Alltag geworden. Der Kompetenzbegriff und die Basiskonzepte haben Einzug gefunden in den schulischen Alltag. Dennoch bleibt der Erfolg dieser Entwicklungen abhängig von den konkreten Lehr- und Lernprozessen.Es ist die Aufgabe von Fachdidaktikerinnen und Fachdidaktikern, diesen Prozess durch weitere Impulse zu unterstützen, ihn besonders aber auch wissenschaftlich zu begleiten und zu bewerten. Kompetenzerwerb, kognitiv – affektiv – psychomotorisch, vollzieht sich ausgehend von Schülervorstellungen im individuellen Lernprozess und sollte von den Lehrenden initiiert und unterstützt werden.Der vorliegende Sammelband präsentiert Forschungsarbeiten zu folgenden Bereichen: - Vorstellungen als Basis für den Erwerb anschlussfähigen Wissens - Kognitive Aspekte des Lehrens und Lernens – Kompetenzen- Affektiv-kognitive Aspekte des Lehrens und LernensDie Kompetenzbereiche Fachwissen, Erkenntnisgewinnung, Kommunikation und Bewertung wurden neben den Themen Lehrerbildung und Best Practice als Symposien auf der Tagung diskutiert und ziehen sich auch durch die im Band vorgestellten Forschungsarbeiten.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot
Forschendes Lernen im Praxissemester
59,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Praxissemester als (neues) Element des Lehramtsstudiums bietet vielfältige Möglichkeiten zur Professionalisierung angehender Lehrkräfte. Orientiert an der Leitidee des Forschenden Lernens werden in diesem Buch spezifische Möglichkeiten und Desiderate in der Ausbildung von Sportlehrkräften diskutiert. Akteurinnen und Akteure aller am Praxissemester beteiligter Bereiche kommen zu Wort und leisten durch konzeptionelle Ansätze, erste empirische Befunde und vor allem konkrete Impulse für eine gute Praxis wertvolle Beiträge zur Fortentwicklung dieses Formats. Der Inhalt - Theoretische Rahmung, fachdidaktische Zugänge und Perspektiven zum Forschenden Lernen im Praxissemester - Das Praxissemester Sport im Vergleich - Empirische Befunde zum Forschenden Lernen in (Sport)Studium und Praxissemester - Anspruch und Wirklichkeit Forschenden Lernens im Praxissemester aus Sicht verschiedener Lernorte, Akteurinnen und Akteure - Studienprojekte, Unterrichtsvorhaben und Reflexionsformate als Konkretisierung des Forschenden Lernens Die Zielgruppen Lehrende in allen Phasen der Lehramtsausbildung, Forschende im und am Praxissemester, Mentorinnen und Mentoren, Fachlehrerinnen und -lehrer an Schulen, Studierende Die Herausgeber Dr. Nils Ukley ist wissenschaftlicher Mitarbeiter und Koordinator für das Praxissemester an der Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft der Universität Bielefeld. Dr. Bernd Gröben ist Professor an der Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft der Universität Bielefeld.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot
Wie geraten junge männliche Lehrer in die "Kump...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 2,0, Universität Bielefeld, Sprache: Deutsch, Abstract: Dieses Studienprojekt entstand im Wintersemester 2018/19 im Rahmen des Praxissemesters an einer Sekundarschule und unterliegt dem Konzept des forschenden Lernens. Ziel des Studienprojektes ist es, die praktischen Erfahrungen aus dem Praxissemester wissenschaftlich zu hinterfragen und wissenschaftlich fundierte Maßstäbe für das eigene pädagogische Handeln zu entwickeln. Das Forschungsinteresse bezieht sich in erster Linie auf die Unterschiede in der Entwicklung einer autoritären Lehrerpersönlichkeit in den Fächern Sport und Religion, da vor allem junge männliche Lehrkräfte mit annäherndem und kumpelhaftem Verhalten seitens der Schülerinnen und Schülern (SuS) konfrontiert werden. Wie es zu einer Anerkennung bzw. Missachtung der Autorität in den Fächern Sport und evangelische Religion kommen kann und welche Unterschiede bzw. Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Fächern in Bezug auf die Autorität bestehen, gilt es anhand dieses Forschungsprojekts zu beantworten.Die Lehrerrolle, wie man sie auch interpretiert, steht demnach immer in Verbindung mit der Erziehung und ist somit ein notwendiger Bestandteil des Lehrerseins. Die Formen der Erziehung in Bezug auf das Lehren, können sich jedoch von Lehrkraft zu Lehrkraft und evtl. von Unterrichtsfach zu Unterrichtsfach unterscheiden. Grundlage für jede Form der Erziehung bzw. des Lehrens stellt dabei immer die pädagogische Beziehung zwischen Erzieher und dem zu erziehenden Kind dar. Diese Form der Beziehung ist ein Verhältnis der Wechselwirkung, auf der einen Seite steht der Erzieher mit seinen pädagogischen Überzeugungen und Werten und auf der anderen Seite das zu erziehende Individuum, welches sich nur erziehen lässt, wenn eine Anerkennung für den Erzieher vorherrscht. Für diese Anerkennung des zu Erziehenden für den Erzieher bzw. Lehrer ist eine Autorität des Lehrers unabdingbar, um ein effektives pädagogisches Verhältnis zu schaffen.Die Anerkennung seitens der SuS kann demnach nur über die Verwirklichung der pädagogischen Autorität des Lehrers im pädagogischen Verhältnis aufgebaut werden. Autorität darf dabei allerdings nicht als Machtgefälle vom Lehrer zum Schüler verstanden werden, sondern bedingt sich durch die Bestätigung und Anerkennung der SuS für die Lehrkraft. Autorität bedeutet ebenfalls nicht, dass die SuS alle Wertvorstellungen der Lehrkraft internalisieren, sondern sich in einer freien Erziehung eigene Wertvorstellungen bilden und sich gegen die Wertvorstellungen der Lehrkraft stellen können.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot
Frühe mathematische Bildung
36,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Kinder erwerben die Grundlagen für gelingende mathematische Bildungsprozesse bereits im Elementarbereich. Dabei benötigen sie in unterschiedlichem Mass und Umfang Unterstützung und Anregung. Die gezielte Beobachtung, Begleitung und Gestaltung frühkindlichen mathematischen Lernens ist somit eine wichtige und durchaus herausfordernde Aufgabe für alle, die an frühen mathematischen Bildungsprozessen beteiligt sind. Dieses Buch zeichnet sich dadurch aus, dass es systematisch die entwicklungspsychologischen, elementarpädagogischen, fachlichen und fachdidaktischen Perspektiven auf die frühe Bildung zusammenführt und erläutert. Des Weiteren werden zahlreiche Anregungen für die Umsetzung in der Praxis entfaltet und anhand von Materialien konkretisiert. Lehrkräfte an Fach- und Hochschulen finden neben zentralen theoretischen Grundlagen für die Aus- und Weiterbildung konkrete Ideen für die Seminargestaltung. Studierenden und pädagogischen Fachkräften liefert der Band Hintergrundwissen für die pädagogische Arbeit. Mit Blick auf den Primarbereich werden für Grundschullehrkräfte fachliche, didaktische und methodische Ansatzpunkte für die Gestaltung des Übergangs Kindergarten – Grundschule bezogen auf den mathematischen Anfangsunterricht aufgezeigt. Die Autorinnen: Prof. Dr. Christiane Benz, Institut für Mathematik und Informatik,  Pädagogische Hochschule Karlsruhe Prof. Dr. Andrea Peter-Koop, Institut für Didaktik der Mathe matik, Universität Bielefeld Dr. Meike Grüssing, Abteilung Mathematik didaktik, Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN), Kiel

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot
Gruppen im Elementarbereich
36,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Erziehung, Bildung und Betreuung in Gruppen bildet heute einen der wichtigsten Wege der Kleinkindsozialisation. Der Band verknüpft zentrale Themen der Gruppenpsychologie mit solchen der Entwicklungspsychologie kleiner Kinder, um sie für die Praxis der Vorschulerziehung fruchtbar zu machen. Ein kurzer historischer Ausflug zeigt, dass die Betreuung in Gruppen keineswegs evolutionär vorgezeichnet, sondern eher ökonomischen und fiskalischen Notwendigkeiten entsprang und seit jeher umstritten war. Im Mittelpunkt stehen dann Fragen nach den Vor- und Nachteilen des Lernens in Gruppen, nach den Gruppenstrukturen im Elementarbereich, aber auch nach den Risiken der Gruppe, nach den Möglichkeiten der Führung von Gruppen im Elementarbereich. Ausführlich wird dabei auf die Problemfelder der Heterogenität und Multikulturalität eingegangen, die den pädagogischen Alltag im Elementarbereich zunehmend prägen. Prof. Dr. Rainer Dollase lehrte Psychologie an der Universität Bielefeld.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot
Selbstgesteuertes Lernen in der Schule
26,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Essay aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 1,0, Universität Bielefeld (Fakultät Erziehungswissenschaft), Veranstaltung: Diplomklausur, Sprache: Deutsch, Abstract: Dass die Förderung von Selbststeuerung ein zentrales Ziel des Unterrichts ist, kann nicht bestritten werden. Tatsache ist allerdings, dass Lernen gegenwärtig und besonders im Rahmen institutionalisierter Erziehung, insbesondere aber in der Schule, sehr häufig zu stark fremdgesteuert ist. Der Begriff 'Selbststeuerung' ist derzeit bedingt durch den gesellschaftlichen Wandel wieder hochaktuell. Nicht nur in der aktuellen bildungstheoretischen Diskussion wird immer wieder darauf hingewiesen, dass das selbstgesteuerte Lernen den Anforderungen in unserer Gesellschaft viel besser gerecht wird als der lehrerzentrierte Frontalunterricht. Auch der wissenschaftliche und technologische Fortschritt, die zu einer 'Wissensexplosion' geführt haben, legen die Grenzen des traditionellen Lehrens offenkundig dar. Die dadurch entstandene schnelle 'Wissensveraltung' fordert nach neuen Formen des Lernens. Die geforderten ständigen Aktualisierungen und Erweiterungen der schulischen und beruflichen Kompetenzen erfordern einen hohen Grad an Lern- und Veränderungsbereitschaft und hinreichend entwickelte Fähigkeiten selbst zu planen und selbst zu steuern. Die Fähigkeit, für den einen oder anderen Aspekt des Lernens selbst Verantwortung zu übernehmen, ist auf allen Stufen des Bildungssystems wichtig, zumal die jeweils nächste Stufe (Sekundarbereich, Universität, usw.) diese Fähigkeit in zunehmendem Masse voraussetzt. Die erforderlichen Kenntnisse und Strategien für selbstgesteuertes Lernen können aber weder bei Kindern und Jugendlichen noch bei Erwachsenen als selbstverständlich vorausgesetzt werden. Es bedarf der gezielten Förderung solcher Fähigkeiten auf allen Ebenen des Bildungswesens. Im Folgenden sollen einige Bedingungen und Möglichkeiten zur Unte

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot
Bildungsstandards - Kompetenzerwerb
31,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

„Bildungsstandards Biologie“ – Motto der Tagung der Sektion Biologiedidaktik 2005 in Bielefeld – sind mittlerweile ein Stück Alltag geworden. Der Kompetenzbegriff und die Basiskonzepte haben Einzug gefunden in den schulischen Alltag. Dennoch bleibt der Erfolg dieser Entwicklungen abhängig von den konkreten Lehr- und Lernprozessen. Es ist die Aufgabe von Fachdidaktikerinnen und Fachdidaktikern, diesen Prozess durch weitere Impulse zu unterstützen, ihn besonders aber auch wissenschaftlich zu begleiten und zu bewerten. Kompetenzerwerb, kognitiv – affektiv – psychomotorisch, vollzieht sich ausgehend von Schülervorstellungen im individuellen Lernprozess und sollte von den Lehrenden initiiert und unterstützt werden. Der vorliegende Sammelband präsentiert Forschungsarbeiten zu folgenden Bereichen: - Vorstellungen als Basis für den Erwerb anschlussfähigen Wissens - Kognitive Aspekte des Lehrens und Lernens – Kompetenzen - Affektiv-kognitive Aspekte des Lehrens und Lernens Die Kompetenzbereiche Fachwissen, Erkenntnisgewinnung, Kommunikation und Bewertung wurden neben den Themen Lehrerbildung und Best Practice als Symposien auf der Tagung diskutiert und ziehen sich auch durch die im Band vorgestellten Forschungsarbeiten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot