Angebote zu "Aktualität" (27 Treffer)

Kategorien

Shops

Handbuch des Fachanwalts Bau- und Architektenrecht
173,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Autoren erläutern das Zusammenspiel von privatem und öffentlichem Baurecht einerseits sowie Betriebswirtschaft und Technik andererseits. Alle wesentlichen Abschnitte eines Bauprojekts werden dargestellt. Das Handbuch genügt dabei höchsten Ansprüchen an Aktualität und Praxisorientierung.Aus dem Inhalt:Ausführliche Darstellung der Auswirkungen des neuen BauvertragsrechtsVertragsschlussLeistungsbeschreibung, Nachtragsforderungen, Abnahme, Mängelhaftungsrecht, SicherheitenAbrechnung, Kündigung, VertragsstrafeBaubetriebliche GrundlagenTechnisches Grundwissen einschl. VOB/CVersicherungsfragen am BauAuftraggeber-, AuftragnehmereinsatzformenBauträgerrechtBauprozessrecht einschl. selbstständiges Beweisverfahren, Streitverkündungen, Gesamtschuldnerfragen, einstweilige Verfügungen, Einbeziehung von SachverständigenAußergerichtliche StreitbelegungBauinsolvenzrechtGrundzüge des VergaberechtsInternationales BauvertragsrechtArchitekten- und Ingenieurrecht: Vertragsrecht, Haftungsfragen, Abrechnung / HOAIÖffentliches Baurecht Die Herausgeber und Autoren:Prof. Dr.-Ing. Bert Bielefeld , Siegen; Dr. Normen Crass , Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Frankfurt a.M.; Prof. Dr. Klaus Englert , Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Schrobenhausen; Prof. Dr. Bastian Fuchs , LL.M., Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, München; Norbert Galda , Rechtsanwalt, Mainz; Matthias Goede , Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, München; Kerstin Irl , Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht, Würzburg; Karl-Heinz Keldungs , Vors. Richter am OLG Düsseldorf a.D. (Bausenat); Dr. Andreas Koenen , Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Essen; Peter Leicht , Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Düsseldorf; Uwe Luz , Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Würzburg; Michael Maurer , Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Schrobenhausen; Prof. Dr. Iris Oberhauser , Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, München; Claus Rückert , Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Würzburg; Prof. Dr. Günther Schalk , Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Schrobenhausen; Dr. Barbara Schellenberg , Rechtsanwältin, Limburg; Dr. Andreas Schmidt , Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Köln; Elke Schwartz , Rechtsanwältin, Waldkirchen; Dr.-Ing. Matthias Sundermeier , Dortmund; Prof. Hans Benno Ulbrich , Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Würzburg; Prof. Dr. Axel Wirth , Ordinarius für Deutsches und Internationales Öffentliches und Privates Baurecht an der TU Darmstadt.Pressestimmen:"Ein Handbuch dieser Art will zu "richtigen" Entscheidungen und Abläufen in der Auseinandersetzung mit den täglichen und nicht alltäglichen Problemen im Baurecht verhelfen. Diesem Handbuch muss man keine Zukunft mehr wünschen: Es hat sie bereits!"RA G. Sturmberg, Köln, BauR 2013, 1965

Anbieter: buecher
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Makroevolution - Die Entstehung der taxonomisch...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Philosophie - Theoretische (Erkenntnis, Wissenschaft, Logik, Sprache), Note: 1,0, Universität Bielefeld (Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie), Veranstaltung: Gott und Evolution, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Einleitung - Kreationismus und EvolutionAm 24. November 1859 brach mit der Veröffentlichung des Buches "On the Origin of Species by Means of Natural Selection or the Preservation of Favoured Races in the Struggle of Life" von Charles Darwin eine geistige Revolution an. Bis zu jenem Zeitpunkt herrschte die Vorstellung von der Unveränderlichkeit der Arten vor, mit welcher Darwin in seinem Werk brach. Er fasste alle vorhandenen Hypothesen zur Evolution der Arten zusammen und entwickelte die Selektionstheorie, welche bis heute unserer Evolutionstheorie zu Grunde liegt. In seinem Buch "The Descent of Man" übertrug er seine Theroie zwölf Jahre später auch auf die Menschheit. Darwin beraubte die Menschen somit ihrer Sonderstellung, dehnte die geschichtliche Zeitvorstellung in einem gewaltigen Ausmaß und rüttelte an den Pfeilern der Schöpfungslehre.Ein großer Teil der Menschheit ist mittlerweile überzeugt von der Veränderbarkeit der Arten und der Evolutionstheorie, doch gerade in den USA findet sich dieser Tage eine immer stärker werdende Bewegung des Kreationismus. Die Verfechter jener Vorstellung teilen sich in Untergruppen, von denen einige die gesamte Evolution ablehnen und an eine Schöpfung vor 4000 Jahren glauben und andere Darwins Erkenntnisse unter den Händen Gottes teilweise zulassen.Durch Diskussionen zu Schulbuchreformen im Biologieunterricht und anderen Vorstößen der Kreationisten, scheint die Diskrepanz zwischen Evolution und Schöpfung wieder an Aktualität zu gewinnen und soll in dieser Hausarbeit unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten betrachtet werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Qualität in Kindergärten
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Pädagogik - Kindergarten, Vorschule, frühkindl. Erziehung, Note: bestanden, Universität Bielefeld, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Frage der Qualität gewinnt zunehmend an Bedeutung in Deutschlands Kindergärten. Die Qualitätsentwicklung und mit ihr die Diskussionen um diese werden auch in Zukunft ein aktuelles Thema in Kindertageseinrichtungen sein. Auffallend ist, dass der Schwerpunkt der Qualitätsentwicklung in nahezu allen Kindergärten bekannt ist, aber leider noch sehr häufig die Debatten darüber anstelle der konkreten Qualitätsentwicklung die Oberhand haben. In dieser Arbeit sollen Zusammenhänge der Qualitätsentwicklung erklärt und Anhaltspunkte gegeben werden, die Kenntnisse über Konzepte und Verfahren darstellen. Bereits seit den 1990er Jahren existieren in Deutschland Konzepte zur Entwicklung von Qualität in Kindergärten. Doch als Folge zahlreicher Diskussionen ist die praktische Umsetzung meist ausgeblieben,obwohl die Frage danach nie an Aktualität verloren hat. Qualität ist nichts Neues,denn sie existiert bereits, es geht lediglich um den Aspekt der Weiterentwicklung der bereits bestehenden Qualität. Nach Möglichkeit soll dies einrichtungsintern und mit Beteiligung von Eltern, Kindern, ErzieherInnen und dem Träger sowie dem Sozialraum geschehen. Im Verlauf der Arbeit sollen zunächst die Hintergründe und die Relevanz der Qualitätsfrage geklärt werden. Anschliessend wird der Qualitätsbegriff erläutert, um darauf aufbauend Qualitätsebenen und Perspektiven darstellen zu können. Im Folgenden werden im Abschnitt 'Qualitätssicherung' zwei Konzepte vorgestellt, die in Deutschland als Verfahren zur Qualiätsentwicklung, - bestimmung und -sicherung herangezogen werden. Abschliessend folgt eine Zusammenfassung mit einer integrierten Schlussfolgerung. Im gesamten Verlauf der Arbeit wird hinsichtlich verschiedener Betrachtungsweisen der Fokus auf den Kronberger Kreis sowie auf die Kindergarten-Skala (KES-R) gelegt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Madame Luzifer
33,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Romantikerin Caroline (1763-1809) ist das Zentrum jener frühromantischen Kulturrevolution, deren Aktualität heute erst langsam erahnt wird. Gisela Dischner zeichnet das bewegte Leben Carolines nach und kommentiert ausgewählte Briefe, die als besonders lebendiges Zeugnis sowohl für den Alltag wie auch über die literarischen Produktionen, Programme und Skandale des 'Jenaer Kreises' gelten. Diese Gruppe wirkte auf die Öffentlichkeit (so Goethe) als 'Wespennest', weil sie nicht nur die literarischen Konventionen angriff, sondern auch die aufkommende Trennung zwischen Privatheit und Öffentlichkeit. Gisela Dischner studierte Germanistik, Philosophie und Soziologie in München 1961-64 und Frankfurt 1965-67 (bei Burger, von See, Adorno und Habermas). Sie lehrte als Professorin für neuere und neueste deutsche Literatur von 1973-2004 an der Leibniz-Universität in Hannover. Sie hat zahlreiche Bücher veröffentlicht u.a.: Es wagen, ein Einzelner zu sein. Versuch über Kierkegaard, Bodenheim (Philo) 1997. '... bald sind wir aber Gesang' - zur Hölderlin. Linie der Moderne, Bielefeld 1996. '... die Mauern stehen sprachlos und kalt' - Tragische Erkenntnis in der Moderne. Bielefeld 1999. Auferstehung und Verwandlung. Reflexionen zur Renaissance in Italien, Berlin, Wien 2001. Zuletzt sind erschienen: 'Das Sichtbare haftet am Unsichtbaren', Mystische Spuren in Kunst und Dichtung der Moderne (Philo Verlag 2005), 'Die Laute der Liebe', Aufsätze (Verlag Traugott Bautz 2009), 'Wörterbuch des Müssiggängers' (Edition Sirius, Aisthesis Verlag 2009).

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Was sind die Auswirkungen auf den Tischtennissp...
16,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Sport - Sportgeräte u. -materialien, Universität Bielefeld (Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft), 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In meiner Hausarbeit möchte ich als Einleitung zuerst einmal auf die Themen- und Materialsuche eingehen und dann eine kurze Einführung in die Aufgabenstellung formulieren. Die Themenfindung gestaltete sich bei mir relativ unkompliziert, da ich mit der Fragestellung schon im Vorfeld konfrontiert wurde. Zum einen als aktiver Spieler in meinem Heimatverein, der mit den Problemen der Neuregelung schon seit dieser Saison zu kämpfen hat. Zum anderen kam ich vor kurzem in den unfreiwilligen Genuss meinen Schiedsrichterschein verlängern zu müssen, wo sämtliche Regeländerungen natürlich bis ins Detail besprochen wurden. Insofern war ein gewisses Vorwissen auch schon vorhanden, was sich im nachhinein als sehr nützlich herausstellen sollte, da sich die Suche nach brauchbaren Materialien als sehr schwierig erwies. Nicht zuletzt dadurch, dass durch die relative Aktualität der Thematik noch nicht allzuviel publiziert wurde. Daher blieb eine dementsprechende Suche in der Universitätsbibliothek auch erfolglos. Das Dilemma, ohne Arbeitsmaterial dazustehen konnte ich nur dadurch lösen, indem ich auf Zeitschriften zurückgreifen musste, die mein Verein abonniert. Im Nachhinein stellte sich dies jedoch als Glücksgriff heraus, da die Artikel ausschliesslich von bekannten und kompetenten Insidern verfasst wurden, die das Thema nicht nur oberflächlich anreissen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Die Bedeutung des Vaters für die kindliche Entw...
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Pädagogik - Kindergarten, Vorschule, frühkindl. Erziehung, Universität Bielefeld, Sprache: Deutsch, Abstract: Vaterschaft als soziales und familiales Phänomen gewann in der wissenschaftlichen Literatur im deutschsprachigen Raum in den letzten Jahrzehnten zunehmend an Bedeutung (vgl. Fthenakis 1999, S. 12). Auch in der Öffentlichkeit gewinnt das Thema Vaterschaft an Aktualität. Das Interesse an der Thematik zeigt sich im Alltag sowie in den Massenmedien (vgl. Walter 2008, S. 8). Im ersten Kapitel der vorliegenden Arbeit wird zunächst der Wandel der Vaterrolle in den letzten Jahrzehnten skizziert. Ein historischer Überblick der Entwicklungen in Deutschland soll dabei den Ausgangspunkt bilden. Die weitere Basis für diese Arbeit stellen eine Begriffsklärung zum Thema Vaterschaft, die Darstellung des aktuellen Phänomens der neuen Väter sowie ein Umriss des aktuellen Forschungsstandes dar. Der Hauptteil besteht aus zwei unterschiedlichen theoretischen Ansätzen, welche die Bedeu-tung des Vaters für die kindliche Entwicklung beinhalten. Zum einen wird Vaterschaft im Kontext der Bindungstheorie betrachtet. Den zweiten Ansatz bildet die sozialisationstheoretische Perspektive auf Vaterschaft. Die im vorherigen Kapitel erläuterte Bindung bietet dabei die Basis für die Sozialisierbarkeit eines Kindes. Nach dem theoretischen Hauptteil dieser Arbeit folgt eine Untersuchung der pädagogisch-institutionellen Reaktion auf den Wandel der Vaterrolle. Als Gegenstand dieser Betrachtung dient das Konzept des väterfreundlichen Kindergartens, welches zu Beginn rezipiert wird. Es folgt eine Verknüpfung der zuvor erarbeiteten theoretischen Erkenntnisse mit dem vorgestell-ten Konzept. In dem letzten Abschnitt des Kapitels wird die Umsetzbarkeit des Konzeptes erörtert. Grundlage für diese Auseinandersetzung bilden die im Verlauf der Arbeit dargestell-ten kontextualen Bedingungen und der Wandel der Vaterschaft. Diese Arbeit beschäftigt sich folglich mit der Frage, welche konkrete Bedeutung der Vater im familialen und institutionellen Bereich für die Entwicklung des Kindes hat und welche eventuellen Hindernisse vermehrtem väterlichem Engagement gegenüber stehen können. In dem abschliessenden Fazit wird das Thema Vaterschaft und der Wandel von Väterlichkeit vor dem Hintergrund dieser Arbeit diskutiert.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Vergleichende Analyse der Austiegsmöglichkeiten...
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Allgemeines / Vergleiche, Note: 2,0, Universität Bielefeld (Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie, Abteilung Geschichte), Veranstaltung: Ausstieg aus terroristischen Gruppen am Ende des 20. Jahrhunderts: Deutschland im internationalen Vergleich, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Thema folgender Hausarbeit wird der Ein- und Ausstieg in terroristische Vereinigungen sein. Am Beispiel der Irish Republican Army (IRA) und der Roten Armee Fraktion (RAF) werden Kriterien und Gründe für diesen Vorgang erläutert. Einleitend erfolgt eine Analyse und Betrachtung der Strukturen der IRA und der RAF. Die Strukturen werden dann in einer vergleichenden Analyse auf ihre Möglichkeiten für einen Ausstieg betrachtet. Gründe und Probleme im Zuge des Ausstieges lassen sich repräsentativ an zwei Personenbeispielen erklären. Der ehemalige IRA Aktivist Joe Doherty und die ehemals in der RAF tätige Margrit Schiller stehen im Mittelpunkt der Arbeit. An ihrem Beispiel soll die These von Karen de Ahna, die Schwerpunkt ihrer Untersuchung 'Wege zum Ausstieg. Fördernde und hemmende Bedingungen' ist, überprüft werden. Diese sagt aus, dass der Ausstieg aus einer terroristischen Organisation bereits auf den Einstieg zurückzuführen ist. Ein -und Ausstieg von Joe Doherty und Margrit Schiller werden in diesem Kontext zu betrachten sein. Reflektierend wird abschliessend ein Resümee bzw. Fazit gezogen. Wichtige Aspekte der Thematik werden in zusammenfassender Form und ihrer Bedeutung für den heutigen Umgang mit Terrorismus dargestellt. Probleme wie die steigende Kriminalität nach den Waffenstillständen in Nordirland sind diesbezüglich zu nennen. Auch die Vorgehensweise gegen die RAF und ihre bestehende Aktualität wird behandelt. Die Quelllenlage bzw. das Quellenmaterial zu Aussteigern aus der IRA ist bis jetzt nur wenig vorhanden. Das verwendete WDR 5 Interview mit Joe Doherty kann die Problematik des Ausstiegs nur ansatzweise darstellen. Die genauen Beweggründe für seinen Ausstieg sind dem Interview nicht zu entnehmen. Zudem ist nur eine einseitige Sichtweise vorhanden, da nur aus der Perspektive von Doherty berichtet wird. Quellenmaterial mit einer objektiven Betrachtung der Thematik ist kaum vorhanden. Dies trifft auch auf die RAF zu. Es sind zwar viele Lebensberichte der RAF Terroristen vorhanden, jedoch beschreiben diese nur aus der Sicht der RAF und sind nicht objektiv. Journalistische Beiträge zur RAF, wie beispielsweise von Butz Peters, weisen oft vorgefertigte Meinungen, entweder für oder gegen die RAF auf und sind zusätzlich in sehr polemischer Form verfasst. Vieles Quellenmaterial wie z.B. die Prozessakten der RAF Mitglieder sind bis heute noch nicht zugänglich und wird vom Staat unter Verschluss gehalten...

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Diogenes - der rasende Sokrates
13,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Philosophie - Philosophie der Antike, Note: 1-, Universität Bielefeld (Philosophische Fakultät), Sprache: Deutsch, Abstract: Diogenes von Sinope ist eine sehr bedeutsame und einzigartige Figur in der Philosophiegeschichte. Er ist wohl einer der bekanntesten Philosophen überhaupt und das, obwohl er keine einzige eigene Schrift hinterlassen hat. Sein hoher Bekanntheitsgrad ist zu einem nicht unerheblichen Teil zurückzuführen auf seine kompromisslose Aktionsphilosophie, mit der er seine Ideologie beeindruckend veranschaulichte. Diese einprägsamen und spektakulären Aktionen machten das Niederschreiben seiner Gedanken überflüssig, da sie offensichtlich trotzdem bis heute überliefert worden sind. Faszinierend ist auch, dass seine Ideen damals wie heute eine erstaunliche Aktualität aufweisen und sehr realitätsnah sind. Diogenes ist deshalb ein Unikat unter den Philosophen, weil er einer der wenigen war, der seine Philosophie gekonnt in die Praxis zu übertragen wusste. Er war daher den Menschen wesentlich näher als andere bekannte Philosophen, die zwar komplizierte Gedankengerüste konstruieren konnten, diese aber nicht verständlich vermittelten. Diogenes gehörte nicht zu denen, die sich in seinem philosophischen Elfenturm versteckten; er stand mit beiden Beinen fest auf dem Boden und mischte sich unter die Menschen. Interessant ist zum einen, wie Diogenes durch sein Verhalten Einfluss auf seine Zeitgenossen nahm und zum anderen, ob und inwieweit er als Vorbild für die heutige Gesellschaft fungiert. In dieser Arbeit sollen zunächst das Leben von Diogenes und sein philosophisches Konzept, der Kynismus, kurz erörtert werden. Im Anschluss soll Diogenes' Philosophie anhand einzelner Handlungsbeispiele vorgestellt, analysiert und interpretiert werden, um schliesslich eine Verbindung zur gegenwärtigen Gesellschaft und ihren Ideologien herzustellen sowie Diogenes' Einfluss auf Kunst und Literatur aufzuzeige n. Ich möchte versuchen, die Frage zu klären, ob Diogenes den philosophischen Praxistest bestanden hat, ob er durch sein Verhalten Erfolge verzeichnen konnte. Das soll anhand von Beispielen erarbeitet werden. Meine wichtigste Quelle hierfür ist die anekdotische Überlieferung des Lebens und Wirkens von Diogenes durch den griechischen Schriftsteller Diogenes Laertius (genauere Angaben befinden sich im Literaturverzeichnis).

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Madame Luzifer
24,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Romantikerin Caroline (1763-1809) ist das Zentrum jener frühromantischen Kulturrevolution, deren Aktualität heute erst langsam erahnt wird. Gisela Dischner zeichnet das bewegte Leben Carolines nach und kommentiert ausgewählte Briefe, die als besonders lebendiges Zeugnis sowohl für den Alltag wie auch über die literarischen Produktionen, Programme und Skandale des 'Jenaer Kreises' gelten. Diese Gruppe wirkte auf die Öffentlichkeit (so Goethe) als 'Wespennest', weil sie nicht nur die literarischen Konventionen angriff, sondern auch die aufkommende Trennung zwischen Privatheit und Öffentlichkeit. Gisela Dischner studierte Germanistik, Philosophie und Soziologie in München 1961-64 und Frankfurt 1965-67 (bei Burger, von See, Adorno und Habermas). Sie lehrte als Professorin für neuere und neueste deutsche Literatur von 1973-2004 an der Leibniz-Universität in Hannover. Sie hat zahlreiche Bücher veröffentlicht u.a.: Es wagen, ein Einzelner zu sein. Versuch über Kierkegaard, Bodenheim (Philo) 1997. '... bald sind wir aber Gesang' - zur Hölderlin. Linie der Moderne, Bielefeld 1996. '... die Mauern stehen sprachlos und kalt' - Tragische Erkenntnis in der Moderne. Bielefeld 1999. Auferstehung und Verwandlung. Reflexionen zur Renaissance in Italien, Berlin, Wien 2001. Zuletzt sind erschienen: 'Das Sichtbare haftet am Unsichtbaren', Mystische Spuren in Kunst und Dichtung der Moderne (Philo Verlag 2005), 'Die Laute der Liebe', Aufsätze (Verlag Traugott Bautz 2009), 'Wörterbuch des Müssiggängers' (Edition Sirius, Aisthesis Verlag 2009).

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot