Angebote zu "Teilnehmenden" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Fallstudie: Der Blockunterricht im Kontext von ...
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Pädagogik - Der Lehrer / Pädagoge, Note: 1,3, Universität Bielefeld, Veranstaltung: Fallstudienseminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung I Blockunterricht 1 1. Zentrale Argumente zum Thema Blockunterricht 2 aus Wissenschaft und Schule 2. Beobachtungen in Unterrichtssituationen 6 2.1. Mein Beobachtungsfeld 6 2.2. Kunst in der 8A 7 2.3. Deutsch in der 7B 9 2.4. Deutsch in der 10B 11 Schlusswort 12 Literaturverzeichnis 14 Einleitung 'Wer viel mit Kindern lebt, wird finden, dass keine äussere Einwirkung auf sie ohne Gegen- wirkung bleibt' (Goethe) Im Zentrum der vorliegenden Fallstudie steht die Frage, wie sich das Schülerverhalten im Blockunterricht äussert? Diese Fragestellung entwickelte ich zu Beginn meines vierwöchigen Praktikums an einer Hauptschule in Halle (Westfalen). An dieser Schule wird jedes Fach im 90-Minuten-Takt - ohne Pause - unterrichtet. Zwar war mir die Unterrichtsform der Doppelstunde bekannt, jedoch nur in bestimmten Fächern und selbst in diesen Doppelstunden, mit der Ausnahme im Fach Sport, war auch immer eine kurze Pause integriert. Aus dieser persönlichen Erfahrung resultierte der erste Impuls für die oben angeführte Fragestellung. Ein weiterer Impuls ging von einigen Studien aus, die insbesondere Heranwachsenden eine kurzweilige Konzentrationsfähigkeit attestieren. Während des Praktikums fokussierte ich den Blick auf das Verhalten der Schüler in verschiedenen Fächern. Durch die Möglichkeit verschiedene Unterrichtssituationen zu beobachten, entwickelte sich eine differenzierte Betrachtung der Ausgangsfrage. Im Zuge meiner Beobachtungen stellte ich fest, dass die Frage nach dem Verhalten der Schüler im Blockunterricht nicht zu trennen ist von der Frage nach der jeweiligen Lehrkraft. Dieses Zusammenspiel zu verdeutlichen ist das vorrangige Ziel dieser Arbeit, wobei auch zusätzliche Faktoren herausgearbeitet werden. Die angewendete Beobachtungsmethode lässt sich - im weitesten Sinn - als offene Form der Teilnehmenden Beobachtung klassifizieren, d. h. im Vordergrund stand nicht etwa ein investigatives Forschungsinteresse, sondern die praktische Erfahrungen als angehende Lehrkraft. Zwar verlor ich die Ausgangsfrage nicht aus den Augen, aber in erster Linie versuchte ich mich in die vorhandene Schulstruktur einzupassen und einzubringen. Folgerichtig sind die Gedächtnisprotokolle, auf die sich der Hauptteil der Arbeit stützt, eher unsystematischer Natur.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Entwicklung von Wahrnehmungs- und kognitiven Fä...
22,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Sport - Sportpsychologie, Note: 1,7, Universität Bielefeld (Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft), 2 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Ausarbeitung beschäftigt sich mit der Entwicklung von Wahrnehmungs- und kognitiven Fähigkeiten im Fussball. Im Vordergrund steht, bzw. als Hauptquelle verwendet, wird dabei eine Untersuchung von Paul Ward und A. Mark Williams von der Liverpool John Moores University mit dem Titel Perceptual and Cognitive Skill Development in Soccer: The Multidimensional Nature of Expert Performance. Gegliedert wird diese Arbeit in einen einführenden Teil, in dem der bisherige Forschungsstand auf diesem sehr komplexen Gebiet der Sportwissenschaft kurz anhand neuerer Untersuchungen rezitiert wird. Darauf aufbauend werden die Hauptziele der Untersuchung von Ward und Williams als unmittelbare Ant-wort auf aktuell bestehende Kontroversen und Forschungslücken näher defi-niert und vorgestellt. Der dritte Teil dieser Ausarbeitung geht dann näher auf die Spezifika dieser empirischen Studie ein. Unter anderem werden die teilnehmenden Probandengruppen näher beschrieben und charakterisiert, des Weiteren die verschiedenen Untersuchungsmethoden vorgestellt. Den Hauptteil dieser Arbeit bildet dann die Ergebnispräsentation und die anschliessende Evaluation dieser in einem abschliessenden Fazit mit weitreichenden Anregungen für die zukünftige Fussballpraxis, besonders was die Trainingsgestaltung und Trainingsinhalte im Jugendbereich betrifft. Zum finalen Abschluss soll dann noch eine kurze Reflexion ihren Platz finden, in der es um die Fertigstellung der Präsentation, sowie dieser Hausarbeit geht, hauptsächlich jedoch um eine persönliche, selbstkritische Evaluation der eigent-lichen Vorstellung der Präsentation vom 8. März 2004.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Die innere Haltung der Gruppenleitung in der Er...
88,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Der Schulpädagoge Hartmut von Hentig vertritt die Auffassung: ¿Das wichtigste Curriculum des Lehrers ist die eigene Person¿. Auch in einer praxisorientierten Anleitung zum Planen von Erwachsenenbildungskursen wird die Ansicht vertreten: ¿Der Erfolg, den Erwachsene beim Lernen in Weiterbildungsseminaren haben, hängt in starkem Masse von der Person der Leiterin oder des Leiters ab¿. In dieser Arbeit geht es um die Frage, wie und warum die Person der Gruppenleitung durch ihre innere Haltung Auswirkungen auf das Lernverhalten von Gruppen hat. Der Fokus richtet sich hier auf Gruppen in der Erwachsenen- und Weiterbildung. Die Tragweite und Bedeutsamkeit des Themas ist mir durch die Teilnahme an einer Fortbildung im Rahmen der Moderationsausbildung der Universität Bielefeld zum Thema ¿Innere Haltung von Moderatoren¿ und Reflexion eigener Erfahrungen in der Leitung von Gruppen in der Erwachsenen- und Weiterbildung deutlich geworden. Durch meine bisherige Tätigkeit in Seminaren und informelle Gespräche mit Kollegen über ihre Erfahrungen mit Gruppen habe ich ein persönliches Interesse an dieser Thematik entwickelt. Die Bedeutung der inneren Haltung der Gruppenleitung für das Lernverhalten von Gruppen sehe ich folgendermassen: Die Person des Gruppenleiters wirkt vor allem durch ihre innere Haltung auf den Verlauf von Bildungsveranstaltungen. Die innere Haltung beeinflusst die Gruppendynamik, die Atmosphäre einer Veranstaltung und vor allem das Auftreten der leitenden Person. Das Auftreten einer Person drückt sich in der verbalen und nonverbalen Kommunikation mit den Teilnehmenden aus. Da Lernprozesse in der Erwachsenenbildung vorrangig durch verbale Kommunikation zwischen Teilnehmern und Gruppenleitung initiiert werden, gewinnt die Bedeutung der inneren Haltung, die sich in der verbalen Kommunikation des Lehrenden ausdrückt, an Bedeutung. Somit macht die Auseinandersetzung mit der eigenen inneren Haltung auch einen grossen Teil der Professionalität eines Erwachsenenbildners aus. Gang der Untersuchung: Auf der Grundlage dieser Ausgangsthesen gliedert sich die vorliegende Arbeit: Im ersten Kapitel wird zunächst anhand eines Praxisbeispieles die Fragestellung in Zusammenhang mit Erfahrungen aus der Praxis gebracht. Anschliessend werden die in der Themenformulierung genannten Begriffe definiert und die Wahl des zugrundeliegenden Menschenbildes der Humanistischen Psychologie erläutert. Das zweite Kapitel geht der Frage nach, inwiefern Lernen als besondere Form von Interaktion und Kommunikation gesehen werden kann. Diese Ausführungen dienen als Grundlage für die Argumentation des folgenden Kapitels. Das dritte Kapitel nähert sich anhand verschiedener Theorieansätze an das Thema ¿Innere Haltung¿ an. Es wird herausgearbeitet, welchen Beitrag diese Ansätze zum Thema liefern und welche Schlüsse aus der Perspektive der jeweiligen Ansätze im Hinblick auf die innere Haltung der Gruppenleitung in der Erwachsenenbildung in der Interaktion mit Lerngruppen gezogen werden können. Hierbei werden die Klientenzentrierte Gesprächsführung nach Rogers, die fünf Axiome nach Watzlawick, die Moderationsmethode und der kommunikationspsychologische Ansatz des ¿inneren Teams¿ nach Schulz von Thun herangezogen. Abschliessend werden die zentralen inneren Haltungen, die der Leiter in der Erwachsenenbildung nach diesen Ansätzen einnehmen sollte, zusammengefasst. Sie dienen als Kriterienkatalog für eine Annähung an eine optimale lernförderliche innere Haltung und bilden die Grundlage für Kapitel vier. Das vierte Kapitel stellt die Verbindung zwischen den beiden vorherigen Kapiteln her. Die Schlussfolgerungen aus Kapitel zwei und drei bilden die Grundlage für die Frage nach der möglichen Auswirkung von inneren Haltungen auf Lernsituationen und das Lernverhalten von Gruppen in der Erwachsenen- und Weiterbildung. Im fünften Kapitel schliessen sich eine persönliche Stellungnahme, grundsätzliche Überlegungen zur internen Fortbildung von Gruppenleitungen in Zusammenhang mit dem Ansatz der kollegialen Beratung, ein Ausblick und weiterführende Fragen an. Inhaltsverzeichnis: Einleitung1 1.Praxisbeispiel, Begriffsdefinitionen und Perspektive3 1.1Praxisbeispiel3 1.2Begriffsdefinitionen5

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Moderation - das Lehrbuch
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Moderation bringt Gruppen dazu, ihre Ressourcen bestens zur Geltung zu bringen. Moderation schafft effektive Ergebnisse, schafft ein gutes Gruppengefühl, bringt den Einzelnen Zufriedenheit und Erfolg für den Auftraggeber. Moderation ist eine Kunst, die viel Erfahrung erfordert, aber zunächst auf breitem Wissen beruht. Dieses Buch lehrt die Kunst der Moderation. U. a. werden behandelt. ¿ Die Rolle der Moderatoren - die Möglichkeiten der Teilnehmenden ¿ Techniken und Methoden der Moderation ¿ Moderationsarten: wie wird z. B. ein Konflikt moderiert? ¿ Wie werden Veranstaltungen vom Seminar bis zum Open Space moderiert ¿ Was machen Gruppen mit dem Moderator, was macht der Moderator mit Gruppen? ¿ Welche Theorien stecken eigentlich hinter der Moderation Das Lehrbuch bietet eine Wissensgrundlage für den Erwerb professionelle Kompetenzen der Moderation. Ergänzt wird das Buch um praktische Erfahrungen - aus Fehlern lernen und wie die Erfahrungen aus Trainings in die Praxis transferiert werden können. Der Autor lehrt an der Europäischen Fernhochschule Hamburg mit den Schwerpunkten Change Prozesse, Moderation und Lebenslanges Lernen. Das Buch beruht auf Erfahrungen, die in der Ausbildung von Moderatoren über 20 Jahre gesammelt wurden, vorwiegend an der Universität Bielefeld, Fakultät für Erziehungswissenschaft. Er beteiligt sich an zahlreichen Moderationsausbildungen in der Praxis im In- und Ausland, insbesondere in Mittel- und Osteuropa.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Moderation - das Lehrbuch
35,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Moderation bringt Gruppen dazu, ihre Ressourcen bestens zur Geltung zu bringen. Moderation schafft effektive Ergebnisse, schafft ein gutes Gruppengefühl, bringt den Einzelnen Zufriedenheit und Erfolg für den Auftraggeber. Moderation ist eine Kunst, die viel Erfahrung erfordert, aber zunächst auf breitem Wissen beruht. Dieses Buch lehrt die Kunst der Moderation. U. a. werden behandelt. ■ Die Rolle der Moderatoren – die Möglichkeiten der Teilnehmenden ■ Techniken und Methoden der Moderation ■ Moderationsarten: wie wird z. B. ein Konflikt moderiert? ■ Wie werden Veranstaltungen vom Seminar bis zum Open Space moderiert ■ Was machen Gruppen mit dem Moderator, was macht der Moderator mit Gruppen? ■ Welche Theorien stecken eigentlich hinter der Moderation Das Lehrbuch bietet eine Wissensgrundlage für den Erwerb professionelle Kompetenzen der Moderation. Ergänzt wird das Buch um praktische Erfahrungen – aus Fehlern lernen und wie die Erfahrungen aus Trainings in die Praxis transferiert werden können. Der Autor lehrt an der Europäischen Fernhochschule Hamburg mit den Schwerpunkten Change Prozesse, Moderation und Lebenslanges Lernen. Das Buch beruht auf Erfahrungen, die in der Ausbildung von Moderatoren über 20 Jahre gesammelt wurden, vorwiegend an der Universität Bielefeld, Fakultät für Erziehungswissenschaft. Er beteiligt sich an zahlreichen Moderationsausbildungen in der Praxis im In- und Ausland, insbesondere in Mittel- und Osteuropa.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Fallstudie: Der Blockunterricht im Kontext von ...
14,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Pädagogik - Der Lehrer / Pädagoge, Note: 1,3, Universität Bielefeld, Veranstaltung: Fallstudienseminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung I Blockunterricht 1 1. Zentrale Argumente zum Thema Blockunterricht 2 aus Wissenschaft und Schule 2. Beobachtungen in Unterrichtssituationen 6 2.1. Mein Beobachtungsfeld 6 2.2. Kunst in der 8A 7 2.3. Deutsch in der 7B 9 2.4. Deutsch in der 10B 11 Schlusswort 12 Literaturverzeichnis 14 Einleitung 'Wer viel mit Kindern lebt, wird finden, daß keine äußere Einwirkung auf sie ohne Gegen- wirkung bleibt' (Goethe) Im Zentrum der vorliegenden Fallstudie steht die Frage, wie sich das Schülerverhalten im Blockunterricht äußert? Diese Fragestellung entwickelte ich zu Beginn meines vierwöchigen Praktikums an einer Hauptschule in Halle (Westfalen). An dieser Schule wird jedes Fach im 90-Minuten-Takt - ohne Pause - unterrichtet. Zwar war mir die Unterrichtsform der Doppelstunde bekannt, jedoch nur in bestimmten Fächern und selbst in diesen Doppelstunden, mit der Ausnahme im Fach Sport, war auch immer eine kurze Pause integriert. Aus dieser persönlichen Erfahrung resultierte der erste Impuls für die oben angeführte Fragestellung. Ein weiterer Impuls ging von einigen Studien aus, die insbesondere Heranwachsenden eine kurzweilige Konzentrationsfähigkeit attestieren. Während des Praktikums fokussierte ich den Blick auf das Verhalten der Schüler in verschiedenen Fächern. Durch die Möglichkeit verschiedene Unterrichtssituationen zu beobachten, entwickelte sich eine differenzierte Betrachtung der Ausgangsfrage. Im Zuge meiner Beobachtungen stellte ich fest, dass die Frage nach dem Verhalten der Schüler im Blockunterricht nicht zu trennen ist von der Frage nach der jeweiligen Lehrkraft. Dieses Zusammenspiel zu verdeutlichen ist das vorrangige Ziel dieser Arbeit, wobei auch zusätzliche Faktoren herausgearbeitet werden. Die angewendete Beobachtungsmethode lässt sich - im weitesten Sinn - als offene Form der Teilnehmenden Beobachtung klassifizieren, d. h. im Vordergrund stand nicht etwa ein investigatives Forschungsinteresse, sondern die praktische Erfahrungen als angehende Lehrkraft. Zwar verlor ich die Ausgangsfrage nicht aus den Augen, aber in erster Linie versuchte ich mich in die vorhandene Schulstruktur einzupassen und einzubringen. Folgerichtig sind die Gedächtnisprotokolle, auf die sich der Hauptteil der Arbeit stützt, eher unsystematischer Natur.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Entwicklung von Wahrnehmungs- und kognitiven Fä...
11,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Sport - Sportpsychologie, Note: 1,7, Universität Bielefeld (Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft), 2 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Ausarbeitung beschäftigt sich mit der Entwicklung von Wahrnehmungs- und kognitiven Fähigkeiten im Fußball. Im Vordergrund steht, bzw. als Hauptquelle verwendet, wird dabei eine Untersuchung von Paul Ward und A. Mark Williams von der Liverpool John Moores University mit dem Titel Perceptual and Cognitive Skill Development in Soccer: The Multidimensional Nature of Expert Performance. Gegliedert wird diese Arbeit in einen einführenden Teil, in dem der bisherige Forschungsstand auf diesem sehr komplexen Gebiet der Sportwissenschaft kurz anhand neuerer Untersuchungen rezitiert wird. Darauf aufbauend werden die Hauptziele der Untersuchung von Ward und Williams als unmittelbare Ant-wort auf aktuell bestehende Kontroversen und Forschungslücken näher defi-niert und vorgestellt. Der dritte Teil dieser Ausarbeitung geht dann näher auf die Spezifika dieser empirischen Studie ein. Unter anderem werden die teilnehmenden Probandengruppen näher beschrieben und charakterisiert, des Weiteren die verschiedenen Untersuchungsmethoden vorgestellt. Den Hauptteil dieser Arbeit bildet dann die Ergebnispräsentation und die anschließende Evaluation dieser in einem abschließenden Fazit mit weitreichenden Anregungen für die zukünftige Fußballpraxis, besonders was die Trainingsgestaltung und Trainingsinhalte im Jugendbereich betrifft. Zum finalen Abschluss soll dann noch eine kurze Reflexion ihren Platz finden, in der es um die Fertigstellung der Präsentation, sowie dieser Hausarbeit geht, hauptsächlich jedoch um eine persönliche, selbstkritische Evaluation der eigent-lichen Vorstellung der Präsentation vom 8. März 2004.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Die innere Haltung der Gruppenleitung in der Er...
74,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Der Schulpädagoge Hartmut von Hentig vertritt die Auffassung: ¿Das wichtigste Curriculum des Lehrers ist die eigene Person¿. Auch in einer praxisorientierten Anleitung zum Planen von Erwachsenenbildungskursen wird die Ansicht vertreten: ¿Der Erfolg, den Erwachsene beim Lernen in Weiterbildungsseminaren haben, hängt in starkem Maße von der Person der Leiterin oder des Leiters ab¿. In dieser Arbeit geht es um die Frage, wie und warum die Person der Gruppenleitung durch ihre innere Haltung Auswirkungen auf das Lernverhalten von Gruppen hat. Der Fokus richtet sich hier auf Gruppen in der Erwachsenen- und Weiterbildung. Die Tragweite und Bedeutsamkeit des Themas ist mir durch die Teilnahme an einer Fortbildung im Rahmen der Moderationsausbildung der Universität Bielefeld zum Thema ¿Innere Haltung von Moderatoren¿ und Reflexion eigener Erfahrungen in der Leitung von Gruppen in der Erwachsenen- und Weiterbildung deutlich geworden. Durch meine bisherige Tätigkeit in Seminaren und informelle Gespräche mit Kollegen über ihre Erfahrungen mit Gruppen habe ich ein persönliches Interesse an dieser Thematik entwickelt. Die Bedeutung der inneren Haltung der Gruppenleitung für das Lernverhalten von Gruppen sehe ich folgendermaßen: Die Person des Gruppenleiters wirkt vor allem durch ihre innere Haltung auf den Verlauf von Bildungsveranstaltungen. Die innere Haltung beeinflusst die Gruppendynamik, die Atmosphäre einer Veranstaltung und vor allem das Auftreten der leitenden Person. Das Auftreten einer Person drückt sich in der verbalen und nonverbalen Kommunikation mit den Teilnehmenden aus. Da Lernprozesse in der Erwachsenenbildung vorrangig durch verbale Kommunikation zwischen Teilnehmern und Gruppenleitung initiiert werden, gewinnt die Bedeutung der inneren Haltung, die sich in der verbalen Kommunikation des Lehrenden ausdrückt, an Bedeutung. Somit macht die Auseinandersetzung mit der eigenen inneren Haltung auch einen großen Teil der Professionalität eines Erwachsenenbildners aus. Gang der Untersuchung: Auf der Grundlage dieser Ausgangsthesen gliedert sich die vorliegende Arbeit: Im ersten Kapitel wird zunächst anhand eines Praxisbeispieles die Fragestellung in Zusammenhang mit Erfahrungen aus der Praxis gebracht. Anschließend werden die in der Themenformulierung genannten Begriffe definiert und die Wahl des zugrundeliegenden Menschenbildes der Humanistischen Psychologie erläutert. Das zweite Kapitel geht der Frage nach, inwiefern Lernen als besondere Form von Interaktion und Kommunikation gesehen werden kann. Diese Ausführungen dienen als Grundlage für die Argumentation des folgenden Kapitels. Das dritte Kapitel nähert sich anhand verschiedener Theorieansätze an das Thema ¿Innere Haltung¿ an. Es wird herausgearbeitet, welchen Beitrag diese Ansätze zum Thema liefern und welche Schlüsse aus der Perspektive der jeweiligen Ansätze im Hinblick auf die innere Haltung der Gruppenleitung in der Erwachsenenbildung in der Interaktion mit Lerngruppen gezogen werden können. Hierbei werden die Klientenzentrierte Gesprächsführung nach Rogers, die fünf Axiome nach Watzlawick, die Moderationsmethode und der kommunikationspsychologische Ansatz des ¿inneren Teams¿ nach Schulz von Thun herangezogen. Abschließend werden die zentralen inneren Haltungen, die der Leiter in der Erwachsenenbildung nach diesen Ansätzen einnehmen sollte, zusammengefasst. Sie dienen als Kriterienkatalog für eine Annähung an eine optimale lernförderliche innere Haltung und bilden die Grundlage für Kapitel vier. Das vierte Kapitel stellt die Verbindung zwischen den beiden vorherigen Kapiteln her. Die Schlussfolgerungen aus Kapitel zwei und drei bilden die Grundlage für die Frage nach der möglichen Auswirkung von inneren Haltungen auf Lernsituationen und das Lernverhalten von Gruppen in der Erwachsenen- und Weiterbildung. Im fünften Kapitel schließen sich eine persönliche Stellungnahme, grundsätzliche Überlegungen zur internen Fortbildung von Gruppenleitungen in Zusammenhang mit dem Ansatz der kollegialen Beratung, ein Ausblick und weiterführende Fragen an. Inhaltsverzeichnis: Einleitung1 1.Praxisbeispiel, Begriffsdefinitionen und Perspektive3 1.1Praxisbeispiel3 1.2Begriffsdefinitionen5

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Moderation - das Lehrbuch
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Moderation bringt Gruppen dazu, ihre Ressourcen bestens zur Geltung zu bringen. Moderation schafft effektive Ergebnisse, schafft ein gutes Gruppengefühl, bringt den Einzelnen Zufriedenheit und Erfolg für den Auftraggeber. Moderation ist eine Kunst, die viel Erfahrung erfordert, aber zunächst auf breitem Wissen beruht. Dieses Buch lehrt die Kunst der Moderation. U. a. werden behandelt. ¿ Die Rolle der Moderatoren - die Möglichkeiten der Teilnehmenden ¿ Techniken und Methoden der Moderation ¿ Moderationsarten: wie wird z. B. ein Konflikt moderiert? ¿ Wie werden Veranstaltungen vom Seminar bis zum Open Space moderiert ¿ Was machen Gruppen mit dem Moderator, was macht der Moderator mit Gruppen? ¿ Welche Theorien stecken eigentlich hinter der Moderation Das Lehrbuch bietet eine Wissensgrundlage für den Erwerb professionelle Kompetenzen der Moderation. Ergänzt wird das Buch um praktische Erfahrungen - aus Fehlern lernen und wie die Erfahrungen aus Trainings in die Praxis transferiert werden können. Der Autor lehrt an der Europäischen Fernhochschule Hamburg mit den Schwerpunkten Change Prozesse, Moderation und Lebenslanges Lernen. Das Buch beruht auf Erfahrungen, die in der Ausbildung von Moderatoren über 20 Jahre gesammelt wurden, vorwiegend an der Universität Bielefeld, Fakultät für Erziehungswissenschaft. Er beteiligt sich an zahlreichen Moderationsausbildungen in der Praxis im In- und Ausland, insbesondere in Mittel- und Osteuropa.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot