Angebote zu "Hörbuch" (18 Treffer)

Kategorien

Shops

Der Geiger, Hörbuch, Digital, 1, 450min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

In einer Nacht im Mai 1948 verliert der begnadete Geiger Ilja Grenko seine beiden wertvollsten Schätze: seine Familie und seine Stradivari. Erst dem eigensinnigen Sascha Grenko, Iljas Enkel, wird es viele Jahrzehnte später gelingen, Licht in das grausame Geschehen von damals zu bringen. Doch der Preis dafür ist hoch – viel zu hoch. Über die Autorin: Mechtild Borrmann wurde 1960 geboren und lebt heute in Bielefeld. Ihre Kindheit und Jugend verbrachte sie am Niederrhein. Bevor sie sich dem Schreiben von Kriminalromanen widmete, war sie u.a. Tanz- und Theaterpädagogin, Groß- und Außenhändlerin und als Gastronomin tätig. Seit 2011 ist Frau Borrmann freie Schriftstellerin und Mitherausgeberin des Literaturmagazin "Tentakel". 2012 wurde ihr Roman "Wer das Schweigen bricht" mit dem Deutschen Krimi Preis 2012 ausgezeichnet. Die Leserin: Nina Goldberg ist ausgebildete Schauspielerin und Sprecherin, die ihre Stimme schon vielen TV-Produktionen, Features und Hörbüchern geliehen hat.. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Nina Goldberg. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/zyxm/000289/bk_zyxm_000289_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Immer die Anderen: Die Macht der Vorwürfe, Hörb...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Manager sind gierig, Fußballer doof und Mädchen können kein Mathe. Vorurteile prägen unser Denken. Ein kleines Detail reicht, schon geht die Schublade im Kopf auf und wir glauben einen Menschen ganz genau zu kennen. Woher kommt der Impuls, nach Stereotypen zu greifen und andere Menschen runterzumachen? Und wie gefährlich sind solche Einstellungen für die Demokratie? Europaweit gehen Rechtspopulisten mit Vorurteilen gegen Flüchtlinge auf Stimmenfang. In den USA stellt Präsident Trump Muslime pauschal unter Terrorverdacht. Entsteht vor unseren Augen eine Herrschaft des Ressentiments? Und lassen sich Vorurteile überhaupt noch wirkungsvoll bekämpfen, wenn in postfaktischen Zeiten die Grenze zwischen wahr und falsch scheinbar immer mehr verschwimmt? Eine Diskussion von Michael Risel mit Prof. Dr. Philipp Gassert, Historiker an der Universität Mannheim, Prof. Dr. Christian Schemer, Kommunikationswissenschaftler an der Universität Mainz, und Prof. Dr. Andreas Zick, Konfliktforscher an der Universität Bielefeld. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Michael Risel, Philipp Gassert, Christian Schemer, Andreas Zick. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/swrm/001506/bk_swrm_001506_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Tod aus der Wüste: Schrei der Angst 10, Hörbuch...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Arizona 1862. Weit im Westen, wo die Sonne erbarmungslos den Körper verbrennt, gejagt von seinem eigenem Bruder, versucht Jonathan Quest, das Monster in ihm, zu beherrschen. Nach den bestialischen Morden an seiner Frau und seinem Sohn schwor William Quest, seinen Bruder, oder das Ungeheuer in ihm, zu töten. Seine Spur führt ihn nach Willow, wo ihm ein Taschenspieler und ein Freudenmädchen zur Seite stehen. Für seinen Bruder Jonathan spielt das alles keine Rolle mehr, immer wieder versucht der Skinwalker die Kontrolle zu übernehmen und nur unter höllischen Schmerzen gelingt es Quest, in im Zaum zu halten.Aber nicht für lange. Eine kleine Gruppe von Cowboys findet ihn verbrannt und ausgedörrt von der Wüste Arizonas. Verzweifelt versucht Quest sie zu verjagen, bis ein Schuss in seine Schulter alles verändert. Stunden später erwacht Jonathan Quest auf der Farm von Mrs. René aus seiner Ohnmacht. Die Männer, die ihn gerettete hatten, ahnen nicht dass sie damit ihr Schicksal besiegelt haben. Der Skinwalker hat sein inneres Gefängnis verlassen und sein Durst nach frischem Blut, ist ungestillt. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Patrick Bach, Helmut Krauss, Wolfgang Rositzka, Bert Stevens, Tanja Fornado, Götz Bielefeld. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/edel/011730/bk_edel_011730_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Rungholt: Geschichten aus einer vielleicht vers...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Rungholt-Saga. 21 Kapitel kurzweilige Reiseberichte, die es niemals aufs Festland hätten schaffen dürfen. Wenn es nach den Rungholtern gegangen wäre.Haben Sie sich schon einmal überlegt, ob Rungholt, dieser sagenhafte Ort im nordfriesischen Wattenmeer, vielleicht in Wirklichkeit gar nicht untergegangen ist? Nein? Der Autor schon. Sie kennen ja das hässliche Gerücht über Bielefeld, dass es die Stadt nämlich eigentlich gar nicht gibt. Ein urbaner Mythos, längst enttarnt. Und wenn nun der Untergang von Rungholt 1362 auch nur so ein Mythos ist? Sie wissen ja, wie schnell sich derlei Unfug verbreitet.Stellen wir uns doch mal folgendes vor: Die Einwohner der Stadt verbreiten 1362 das Gerücht, sie wären allesamt bei der einer fürchterlichen Flutkatastrophe, der "Groten Mandränke" umgekommen. Und haben seitdem weitgehend ihre Ruhe. Wir betrachten im Rahmen einer kleinen, unterhaltsamen Studienreise verschiedene Aspekte des Lebens in einer ganz normal beknackten norddeutschen Kleinstadt. Wirtschaft, Politik, Medien, Tourismus, überall stecken wir mal unsere Nase hinein. Wir fragen nach, womit die Leute ihre Brötchen verdienen, was sie am liebsten auf ihre Brötchen drauflegen und schnüffeln natürlich auch in ihrem Liebesleben herum. Kommen Sie mit. Es wird lustig. Also, was wir Norddeutschen halt so lustig nennen.Die Rungholt-Saga gibt es als Hörbuch und eBook. Freunde des gedruckten Wortes finden sie in den Taschenbüchern "Bella!" (Kapitel 1 bis 17) und "Mehr Bella!" (Kapitel 18 bis 21). 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Carrie. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/edel/014207/bk_edel_014207_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Beobachtungsmanagement. Über die Endgültigkeit ...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Philosophie, Linguistik, Texttheorie, Literaturwissenschaft, Kommunikationswissenschaft und schließlich Medienkulturwissenschaft: Siegfried J. Schmidt hat alle diese Disziplinen universitär (u.a. in Karlsruhe, Bielefeld, Siegen und Münster) durch- und erlebt, sie miteinander verwoben, niemals nur addiert, sondern stets integriert. Ebenso wechselwirksam wie viele seiner Modelle zu Kognition, Kommunikation, Medien und Kultur sind auch seine Leben zwischen Wissenschaft und Kunst. Schmidts analytisch scharfer Blick ist dabei geprägt von Geschichten und Diskursen des (soziokulturellen) Konstruktivismus. Seit den 1970er Jahren und in weit über 600 Veröffentlichungen ist es Schmidt gelungen, Namen wie Heinz von Foerster und Ernst von Glasersfeld auch hierzulande bekannt zu machen. Darüber hinaus hat Schmidt für einen konstruktivistischen über-disziplinären Boom dieser weltsehenden Denkweise gesorgt, in Fächern wie Philosophie, Psychologie und Pädagogik, neuerdings auch vermehrt in Wirtschaftswissenschaft und Management. Die Schmidt'sche Variante des konstruktivistischen Blicks wird auf dem Hörbuch "Beobachtungsmanagement" vom Blickenden selbst historisch und theoretisch erläutert. Frei sprechend und um persönliche Erinnerungen angereichert wendet Schmidt die hier entwickelten Begriffe und Denkfiguren auch auf alltägliche Themen wie Wahrheit und Lüge, Moral und Ethik, Liebe und Freundschaft, Macht und Verantwortung an. Dabei fällt der ganz eigene Humor Schmidts ins Ohr, der in seinen schriftlichen Publikationen eher vernachlässigt wirkt. Somit kann das "Beobachtungsmangement" nicht nur lehrend und lernend als Einführung oder Vertiefung geschehen, sondern überdies zu einer äußerst unterhaltsamen Hör-Lektüre werden. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Siegfried J. Schmidt. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/supp/000017/bk_supp_000017_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Das Jahr der Frauen, Hörbuch, Digital, 1, 622min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Radikal intellektuell, gefährlich amüsant, am Ende fast ein Politkrimi und dabei tief melancholisch - eine Entdeckung. Was ist zu tun, wenn man von allem endgültig genug hat, der Therapeut aber dennoch Vorsätze für das neue Jahr hören möchte? Frank Stremmer, Anfang vierzig, ausgebrannter deutscher Expat in Diensten einer illustren internationalen Genfer Organisation, rafft sich zu einem letzten Kraftakt auf: zwölf Frauen in zwölf Monaten! Ohne Geld, ohne Versprechungen, ohne Perspektiven. Was als Witz, als müde Provokation gegenüber seinem Psychologen beginnt, entwickelt sich schon bald zur fixen Idee. Immer verbissener verfolgt der PR-Mann sein "Projekt", immer grotesker werden seine Annäherungsversuche. Denn am Ende, so hat Stremmer es sich vorgenommen, soll nichts Geringeres stehen als: die Erlösung. Zwölf Frauen in zwölf Monaten bedeuten für ihn die "Legitimation" zum Freitod. "Das Jahr der Frauen", das sind die amüsant-absurden Notate eines Besessenen. Sex als Sterbehilfe, Flirts im Endzeitmodus mit Judith Butler als Stichwortgeberin. Stremmers irrwitzige Jagd durch Online-Portale, Bars und Schlafzimmer endet jedoch nicht im Frieden leerer Schlaftablettenröhrchen, sondern im Chaos, im blutigen Staub eines afrikanischen Bürgerkriegsstaates. Der finale, frauenlose Akt? Oder gar ein Neubeginn? Christoph Höhtker, 1967 in Bielefeld geboren, Soziologiestudium, Taxifahrer, freier Journalist, Sprachlehrer, Werbetexter. Lebt und arbeitet in Genf. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Erich Wittenberg. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/lind/002512/bk_lind_002512_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Das Arschtritt-Prinzip: Der Weg zu Ruhm und Tra...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Warum glaubst Du, Erfolg in der Unterhaltungsbranche sei nur durch Auftritte im Fernsehen möglich? Warum stehst Du lieber an roten Teppichen, statt drauf zu laufen? Warum hältst Du Dich für einen Hengst, benimmst Dich aber wie ein Esel? "Schluss damit!", sagt Volker Vorndamme. Der Musikproduzent und Unternehmer propagiert konsequent, nur die Dinge zu tun, die Wirkung erzeugen und Spaß machen. Er rührt damit ein Tabu an, herrscht doch sonst der Glaube vor, dass es vor allem auf Talent und Bildung ankomme. Mit viel Humor, provokanten Thesen und einem Sack voll erprobter Tipps öffnet Volker Vorndamme den Blick für einen erfolgreichen Weg durchs Leben. Ideal für alle die Orientierung suchen oder im Beruf endlich so richtig durchstarten wollen! Volker Vorndamme rüttelt wach und zeigt, dass sich jeder mit gutem Selbstmanagement hochkämpfen kann, mit Kapiteln wie "Listen to the Moneytalk", "Werde unrealistisch" und "Ignoriere Zeitfresser". Ein echter Weckruf für die verweichlichte Generation Castingshow! "Jeder Mensch sollte wenigstens alle 10 Jahre etwas anderes machen, um nicht einzurosten. Veränderung ist nichts wovor man Angst haben sollte, vielmehr sollte man sie gezielt herbei führen - mit Betonung auf gezielt!", sagt Volker Vorndamme. Er studierte Rock- und Jazzgitarre in Köln und Sozialwissenschaften an der FH Bielefeld. Seit 2001 rockt Volker die deutsche Musik- und Unterhaltungsbranche, als CEO des Mellowpark-Tonstudios Berlin, charterprobter Produzent, Live-Musiker mit Auftritten bei Festivals wie Rock im Park, Hurricane, Southide und Nova Rock und als Gründer der Mellowpark GmbH. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Volker Vorndamme. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/mcpu/000017/bk_mcpu_000017_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Tätergehirne, Hörbuch, Digital, 1, 55min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Hans J. Markowitsch: Tätergehirne - Über die Neurologie des Verbrechens Sendung: 30.03.2008, SWR2, Redaktion: Ralf Caspary Hans Joachim Markowitsch, * 1949 Singen, ist Professor für Physiologische Psychologie an der Universität Bielefeld und Direktor des Zentrums für interdisziplinäre Forschung. Hört man in den Medien von Menschen, die etwas Ungeheuerliches getan haben, die etwa Mehrfachmörder sind, stellt sich die Frage, was eigentlich aus einem Menschen ein triebgesteuertes, brutales Wesen macht. Ist es die Umwelt oder die neurologische Disposition? Sind bestimmte Hirnstörungen ursächlich für kriminelles Verhalten? Heute versucht man mit neuen bildgebenden Verfahren, das Innere des Gehirns anschaulich zu machen, und manche Hirnforscher meinen, sie könnten anhand des neurologische Befundes voraussagen, ob aus einem Jugendlichen mit einer bestimmten neurologischen Störung im Erwachsenenalter ein Krimineller werden wird. Es gebe dazu mittlerweile genügend Kenntnisse über die Funktion und Anatomie des Verbrechergehirns. Ganz so einfach ist es allerdings nicht, sagt der Bielefelder Hirnforscher Professor Hans J. Markowitsch. Zwar steuert das Gehirn unser Verhalten, allerdings prägen Umwelteinflüsse wiederum die neurologischen Strukturen. Das nennt man Neuroplastizität. Hans J. Markowitsch stellt dar, warum aus normalen Menschen Mörder werden können. Hans J. Markowitsch: Das Ich und seine Vergangenheit - Wie funktioniert das Gedächtnis? Sendung: 21.08.2005, SWR2, Redaktion: Ralf Caspary Das Gedächtnis verbindet Einzelphänomene zu einem Ganzen. Hätten wir diese Bindekraft nicht zur Verfügung, wäre alles, was uns widerfährt, immer wieder neu und unbekannt - Mitmenschen, Dinge, Ereignisse. Erst durch diese Eigenschaft unseres Gehirns konstituieren wir uns als Personen mit einer Biografie, zudem gelingt es uns, Verstandenes und Gelerntes zu behalten und anzuwenden. Es liegt auf der Hand, dass diese Fähigkeit evo 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Hans J. Markowitsch. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/xqua/000509/bk_xqua_000509_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot