Angebote zu "Gottes" (36 Treffer)

Kategorien

Shops

Möhler:Gottes besondere Häuser
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 02/2020, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Gottes besondere Häuser, Titelzusatz: Eine Reise zu den ungewöhnlichsten Kirchen der Welt, Auflage: Neuauflage, Nachdruck, Autor: Möhler, Hans, Verlag: Luther-Verlag, Bielefeld // Luther-Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Christentum // Weltreligionen // Welt // Orte und Menschen: Sachbuch // Bildbände, Rubrik: Bildbände, Seiten: 152, Gewicht: 558 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Möhler, Hans: Gottes besondere Häuser
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 02/2020, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Gottes besondere Häuser, Titelzusatz: Eine Reise zu den ungewöhnlichsten Kirchen der Welt, Auflage: Neuauflage, Nachdruck, Autor: Möhler, Hans, Verlag: Luther-Verlag, Bielefeld // Luther-Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Christentum // Weltreligionen // Welt // Orte und Menschen: Sachbuch // Bildbände, Rubrik: Bildbände, Seiten: 152, Gewicht: 558 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Oertel, Wilfried: Jesu Leiden und Gottes Treue
12,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 05.03.2012, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Jesu Leiden und Gottes Treue, Titelzusatz: im Licht eines neuen Verhältnisses von Christen und Juden. Passionsandachten - Reflexionen - Materialien, Autor: Oertel, Wilfried // Koch, Gerda E. H., Verlag: Luther-Verlag, Bielefeld // Luther-Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Theologie // Christliches Leben und christliche Praxis, Rubrik: Praktische Theologie, Seiten: 112, Gewicht: 226 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Buch - Die Pfingsterzählung
12,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Das gab ein Aufsehen, als die Jünger auf einmal in fremden Sprachen sprechen konnten und alle Menschen einander verstanden, obwohl sie alle eine andere Muttersprache hatten! Von diesem spannenden Pfingstgeschehen und auch von anderen Stellen in der Bibel, an denen Gottes Geist Erstaunliches bewirkt, erzählt Rainer Oberthür wie immer anschaulich und kompetent und macht so wieder ganz neu deutlich, wie konsequent und anziehend die ersten Christen zusammenlebten und wie wichtig deshalb das Pfingstfest als Geburtstag unserer Kirche ist.Rainer Oberthür, geb. 1961, Dozent für Religionspädagogik und Grundschullehrer gehört zu den bekanntesten Religionspädagogen im deutschsprachigen Raum. Mit Kindern denkt er gern über die großen Fragen der Menschheit nach. Er lebt mit seiner Familie in Aachen.Renate Seelig wurde im Mai 1938 in Bielefeld geboren und studierte an den Kunsthochschulen Kassel und Hamburg Textilentwurf. Seit 1971 arbeitet sie als freie Mitarbeiterin bei Werbeagenturen, und bei mehreren Kinderbuch-, Schulbuch- und Zeitschriftenverlagen. Sie lebt heute in Frankfurt und ist stolze Mutter von zwei Söhnen, für die ihre ersten Zeichnungen entstanden. Daraus entwickelte sich schließlich das erste Kinderbuch, dem noch zahlreiche weitere Werke folgten.

Anbieter: myToys
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
It takes two - die schönsten Musical-Duette
9,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Es braucht zwei, um sich zu streiten, es braucht zwei, um sich zu verbünden, es braucht zwei, um sich zu lieben!Zwei braucht es auch, für eine große Musical-Nummer!Diese Show ist vollgepackt mit Emotionen. Erleben Sie die romantischsten, spannendsten und lustigsten Duette, die die Musicalwelt zu bieten hat!Über Thomas Borchert:In Essen und Hamburg aufgewachsen, begann Thomas schon als Vierjähriger das Klavier für sich zu entdecken. Mit 12 Jahren komponierte er seinen ersten Song und trat mit 13 das erste Mal in einem Hamburger Musikclub auf. Bald darauf gründete er seine erste Band ?Cakewalk?, mit der er sich im Laufe der nächsten Jahre einen Namen in der Hamburger Live-Szene machte und bei allen einschlägigen Bandwettbewerben ( u.a. ?NDR Hörfest?) den ersten Platz belegte.Nach einem Studium an der ?Stage School of Music, Dance & Drama? spielte er bis heute unzählige Musical-Hauptrollen in ganz Europa. Der Broadway-Komponist Frank Wildhorn schrieb sogar eigens für ihn das Musical ?Der Graf von Monte Cristo?. Neben seiner Musical-Karriere schrieb Thomas Borchert weiter Songs, gab Solo- Konzerte und produzierte 1999 sein erstes Album ?The Best Of Goodbyes? (unter dem Pseudonym Tom Reed).Bis heute nahm er drei weitere Alben und eine EP mit eigenen Songs auf; darunter auch ?Mehr als jedes Wort?, das mit dem ?Preis der deutschen Songpoeten? ausgezeichnet wurde. Seit 2017 tourt er erfolgreich mit seinem Soloprogramm ?BORCHERT BEFLÜGELT? durch Deutschland, Schweiz & Österreich.Über Navina Heyne:Die Berlinerin studierte an der Bayerischen Theaterakademie August Everding München. Schon während ihrer Ausbildung hatte sie Engagements am Staatstheater am Gärtnerplatz in München (?Marilyn ? Das Musical?) und im Staatstheater Nürnberg (?On The Town?). Von 2010 bis 2012 war sie festes Ensemble-Mitglied am Theater für Niedersachsen, wo sie u.a. in der deutschsprachigen Erstaufführung ?Side Show ? Show ihres Lebens? als Daisy zu sehen war. Sie konzipierte und spielte das Ein-Personen-Stück ?Dancer In The Dark? (nach dem gleichnamigen Film) und spielte bei den Gandersheimer Domfestspielen ?Chess? die Florence und am Oldenburgischen Staatstheater, sowie am Staatstheater Mainz in ?Monty Python?s Spamalot? die Lady Of The Lake. Am Theater Bielefeld war sie in Frank Wildhorns ?Bonnie & Clyde? als Blanche und in ?A Little Night Music? als Petra zu sehen. Im Musical ?Luther ? Rebell Gottes? am Statdttheater Fürth spielte sie Luthers Frau Katharina und im Sommer 2017 die Königin Anna im Musical ?3 Musketiere? auf der Freilichtbühne Altusried. Navina Heyne war Halbfinalistin des renommierten Gesangswettbewerbs der Kurt Weill Foundation in New York und wurde bei den Gandersheimer Domfestspielen mit dem Roswitha-Ring ausgezeichnet.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Glaube
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Is it rational to believe in God or other supernatural powers? Are there good epistemic reasons for holding religious convictions, facts that speak for their truth? The empirical evidence would seem to suggest there are not. Posters of St. Christopher do not reduce the number of accidents on passing roads; miraculous cures do not occur more frequently in Lourdes than elsewhere in the world; and prayer provides no more help to us today than burnt offerings did to people of antiquity. As for theological defense, traditional proofs for the existence of God come up short as well. The belief that the principle of sufficient reason implies God's existence is nothing more than a leap of faith. And Darwinâ??s theories explain the origin of species and the complexities of evolution far better than the assumption of an intelligent creator can. Even attempts at theodicy fail in the end. Whoever lets a person suffer to reach some other goal treats people as a means and thus acts immorally. An honest review of the evidence does not speak for the existence of God; quite the contrary. The worldâ??s suffering offers a conclusive argument against it.Veranstaltungshinweis: DEBATTEGibt es Gott?Argumente für und gegen die Existenz Gottes Prof. Dr. Ansgar BeckermannPhilosoph, Universität Bielefeld Prof. Dr. William Lane CraigPhilosoph, Biola University ( USA ) 29. 10. 2015, 19.30 UhrAlte Kongresshalle Theresienhöhe 15, 80339 München Die Debatte wird live und in voller Länge im Internet übertragen: www.cvmd.eu Zum Buch:Ist es rational, an Gott oder andere übernatürliche Kräfte zu glauben? Gibt es gute epistemische Gründe für religiöse Überzeugungen - Umstände, die eindeutig für die Wahrheit dieser Überzeugungen sprechen? Empirisch gesehen offenbar nicht: Christophorus-Plaketten führen nicht zu weniger Unfällen, Heilungen finden in Lourdes nicht häufiger statt als anderswo auf der Welt; und Beten hilft offenbar genau so wenig wie die Brandopfer in der Antike. Auch die traditionellen Gottesbeweise leisten nicht, was sie leisten sollen - unter anderem, weil wir nicht davon ausgehen können, dass das Prinzip vom zureichenden Grund zutrifft, und weil Darwins Evolutionstheorie nicht nur die Entstehung der Arten, sondern auch die vielen Probleme des Evolutionsprozesses besser erklärt als die Annahme, all dies ginge auf einen intelligenten Schöpfer zurück. Schließlich müssen alle Theodizee-Versuche als gescheitert angesehen werden. Wer einen Menschen leiden lässt, um damit irgendein Ziel zu erreichen, behandelt diesen Menschen nur als Mittel und handelt daher unmoralisch. Nüchtern betrachtet gibt es also keine epistemischen Gründe, die für die Existenz Gottes sprechen; aber die Existenz von Leid und Schmerz spricht nach wie vor eindeutig dagegen.

Anbieter: buecher
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Glaube
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Is it rational to believe in God or other supernatural powers? Are there good epistemic reasons for holding religious convictions, facts that speak for their truth? The empirical evidence would seem to suggest there are not. Posters of St. Christopher do not reduce the number of accidents on passing roads; miraculous cures do not occur more frequently in Lourdes than elsewhere in the world; and prayer provides no more help to us today than burnt offerings did to people of antiquity. As for theological defense, traditional proofs for the existence of God come up short as well. The belief that the principle of sufficient reason implies God's existence is nothing more than a leap of faith. And Darwinâ??s theories explain the origin of species and the complexities of evolution far better than the assumption of an intelligent creator can. Even attempts at theodicy fail in the end. Whoever lets a person suffer to reach some other goal treats people as a means and thus acts immorally. An honest review of the evidence does not speak for the existence of God; quite the contrary. The worldâ??s suffering offers a conclusive argument against it.Veranstaltungshinweis: DEBATTEGibt es Gott?Argumente für und gegen die Existenz Gottes Prof. Dr. Ansgar BeckermannPhilosoph, Universität Bielefeld Prof. Dr. William Lane CraigPhilosoph, Biola University ( USA ) 29. 10. 2015, 19.30 UhrAlte Kongresshalle Theresienhöhe 15, 80339 München Die Debatte wird live und in voller Länge im Internet übertragen: www.cvmd.eu Zum Buch:Ist es rational, an Gott oder andere übernatürliche Kräfte zu glauben? Gibt es gute epistemische Gründe für religiöse Überzeugungen - Umstände, die eindeutig für die Wahrheit dieser Überzeugungen sprechen? Empirisch gesehen offenbar nicht: Christophorus-Plaketten führen nicht zu weniger Unfällen, Heilungen finden in Lourdes nicht häufiger statt als anderswo auf der Welt; und Beten hilft offenbar genau so wenig wie die Brandopfer in der Antike. Auch die traditionellen Gottesbeweise leisten nicht, was sie leisten sollen - unter anderem, weil wir nicht davon ausgehen können, dass das Prinzip vom zureichenden Grund zutrifft, und weil Darwins Evolutionstheorie nicht nur die Entstehung der Arten, sondern auch die vielen Probleme des Evolutionsprozesses besser erklärt als die Annahme, all dies ginge auf einen intelligenten Schöpfer zurück. Schließlich müssen alle Theodizee-Versuche als gescheitert angesehen werden. Wer einen Menschen leiden lässt, um damit irgendein Ziel zu erreichen, behandelt diesen Menschen nur als Mittel und handelt daher unmoralisch. Nüchtern betrachtet gibt es also keine epistemischen Gründe, die für die Existenz Gottes sprechen; aber die Existenz von Leid und Schmerz spricht nach wie vor eindeutig dagegen.

Anbieter: buecher
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Makroevolution - Die Entstehung der taxonomisch...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Philosophie - Theoretische (Erkenntnis, Wissenschaft, Logik, Sprache), Note: 1,0, Universität Bielefeld (Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie), Veranstaltung: Gott und Evolution, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Einleitung - Kreationismus und EvolutionAm 24. November 1859 brach mit der Veröffentlichung des Buches "On the Origin of Species by Means of Natural Selection or the Preservation of Favoured Races in the Struggle of Life" von Charles Darwin eine geistige Revolution an. Bis zu jenem Zeitpunkt herrschte die Vorstellung von der Unveränderlichkeit der Arten vor, mit welcher Darwin in seinem Werk brach. Er fasste alle vorhandenen Hypothesen zur Evolution der Arten zusammen und entwickelte die Selektionstheorie, welche bis heute unserer Evolutionstheorie zu Grunde liegt. In seinem Buch "The Descent of Man" übertrug er seine Theroie zwölf Jahre später auch auf die Menschheit. Darwin beraubte die Menschen somit ihrer Sonderstellung, dehnte die geschichtliche Zeitvorstellung in einem gewaltigen Ausmaß und rüttelte an den Pfeilern der Schöpfungslehre.Ein großer Teil der Menschheit ist mittlerweile überzeugt von der Veränderbarkeit der Arten und der Evolutionstheorie, doch gerade in den USA findet sich dieser Tage eine immer stärker werdende Bewegung des Kreationismus. Die Verfechter jener Vorstellung teilen sich in Untergruppen, von denen einige die gesamte Evolution ablehnen und an eine Schöpfung vor 4000 Jahren glauben und andere Darwins Erkenntnisse unter den Händen Gottes teilweise zulassen.Durch Diskussionen zu Schulbuchreformen im Biologieunterricht und anderen Vorstößen der Kreationisten, scheint die Diskrepanz zwischen Evolution und Schöpfung wieder an Aktualität zu gewinnen und soll in dieser Hausarbeit unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten betrachtet werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Die Kirchenbauten des Mittelalters. Der Dom
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Geschichte - Sonstiges, Note: 2,0, Universität Bielefeld, Sprache: Deutsch, Abstract: Das europäische Mittelalter war die Zeit ausgeprägter Gläubigkeit und Huldigung des einen Gottes. Es war die Zeit des Elendes und der Not aber auch die Zeit der großen Kathedralen und Kirchen. Diese gottgeweihten Monumente der Christenheit waren nicht nur Ausdruck einer tief verwurzelten Gläubigkeit der europäischen Bevölkerung, sie waren auch Monumente der damaligen Ingenieurskunst.Riesige Gebäude gebaut mit den einfachsten Mitteln, meist nicht mehr als aus der Erfahrung der Baumeister und Handwerker, welche weder Computer noch moderne Hochtechnologien zu Hand hatten und doch stehen Kathedralen und Dome bis heute und beeindrucken uns.Diese Ausarbeitung soll die verschiedenen Stilrichtungen des Kathedralenbaues behandeln und einen kurzen Einblick in den eigentlichen Bau solcher Monumente geben, was Materialen und Handhabung dieser angeht.Als Beispiel einer Vermischung beider Baustile wird hier der Dom von Osnabrück kurz dargestellt und beleuchtet.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot