Angebote zu "Gespräch" (34 Treffer)

Kategorien

Shops

Wulf Herzogenrath im Gespräch
14,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 31.05.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Wulf Herzogenrath im Gespräch mit Peter Moritz Pickshaus. Bielefeld, Essen, Köln und vieles andere mehr. Die 1970er und 80er Jahre. Energien / Synergien 15, Verlag: König, Walther // K”nig, Walther, Buchhandlung, GmbH & Co. KG, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Kunst // Theorie // Philosophie // Psychologie // Soziologie // Kunstgeschichte // Kunstformen, Rubrik: Bildende Kunst, Seiten: 204, Gewicht: 347 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Babysitter, 33615
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Hallo, ich heiße Cara und wohne in Bielefeld Mitte. Ich bin ein sehr offener und kreativer Mensch und verbringe sehr gerne Zeit mit Kindern. In den letzten 5 Jahren habe ich regelmäßig auf Kinder im Alter von 1-10 Jahren aufgepasst. Im letzten Jahr habe ich 9 Monate als Au-pair im Ausland verbracht, wo ich sehr viele Erfahrungen mit meinen 3 und 5 Jahre alten Au-pair Kids sammeln konnte. Außerdem habe ich mehrere Jahre in der Kinderbetreuung eines Möbelhauses gearbeitet. Wenn ich ihr Interesse wecken konnte, würde ich Sie sehr gerne im persönlichen Gespräch kennen lernen :)

Anbieter: HalloFamilie
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Wulf Herzogenrath im Gespräch mit Peter Moritz ...
14,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Wulf Herzogenrath im Gespräch mit Peter Moritz Pickshaus. Bielefeld Essen Köln und vieles andere mehr. Die 1970er und 80er Jahre. Energien / Synergien 15 ab 14.8 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Kunst & Musik,

Anbieter: hugendubel
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Babysitter, 33615
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Liebe Eltern, Mein Name ist Anne. Da ich viel Freude an der Arbeit mit Kindern habe suche ich einen weiteren Babysitter-Job, da eine Familie mich nicht mehr benötigt. Ich verfüge über eine Vielzahl von Qualifikationen. Ich bin staatlich anerkannte Erzieherin und arbeite seit 4 Jahren in der Jugendhilfe mit Eltern und ihren Kindern bis 6 Jahren. Als Babysitterin bin ich seit meinem 13. Lebensjahr tätig. Ich verfüge über eine Vielzahl an Erfahrungen, auch die Versorgung von Säuglingen und Kleinkindern ist mir vertraut. Über einen Erste Hilfe Kurs am Kind verfüge ich ebenfalls, dieser wird alle zwei Jahre erneuert. Gerade schreibe ich meine Bachelorarbeit, da ich Erziehungswissenschaften und Rechtswissenschaften an der Universität Bielefeld studiere. Ich bin ein sehr fröhlicher, freundlicher und aufgeschlossener Mensch. Falls ich Ihr Interesse geweckt habe, freue ich mich über eine Nachricht. Alles weitere können wir gerne bei einem persönlichen Gespräch besprechen. LG

Anbieter: HalloFamilie
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Immer Trouble mit Gender?
19,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Zentrum der Gender Studies steht die Frage nach den Wechselbeziehungen von Geschlecht und Kultur, Gesellschaft und Wissenschaften bzw. es werden Bedeutungen erkundet, die dem Geschlecht bei der Konstitution von Identitäten, Gemeinschaften und Institutionen zukommen. Auch die Kinder- und Jugendliteraturforschung geht seit den 1970er-Jahren der Frage nach, wie Kinder- und Jugendliteratur und -medien in den je spezifischen historischen und gesellschaftlich-diskursiven Bedingungen an der Aushandlung von Geschlecht beteiligt ist. Gender steht dabei als eine der zentralen Kategorien sozio-kultureller und individueller Selbstdeutung und -darstellung im Fokus literaturhistorischer Untersuchungen zu Inszenierungen von Weiblichkeit und Männlichkeit - wie den aktuellen kultur-, literatur- und medienwissenschaftlichen Auseinandersetzungen mit Narrativen, Bildsprachen, Genres und Medien zu entnehmen ist -, nicht zuletzt auch bei der Erforschung der Rezeptionsprozesse alter und neuer Medien.Der vorliegende Band versammelt 19 Beiträge der 28. Jahrestagung der Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung (GKJF), die vom 4.6. bis 6.6.2015 in Bielefeld (Haus Neuland) stattfand. Ihnen allen ist gemeinsam, sowohl mit Blick auf neuere theoretische Impulse, die von den Gender Studies ausgehen, als auch angesichts aktueller Entwicklungen im Handlungs- und Symbolsystem Kinder- und Jugendliteratur Gender als analytische Kategorie zugrunde zu legen. Es geht um Re-Visionen zu Genderfragen in historischer Perspektive, um Heldinnen und Helden in (medialer) Gestaltung und Liebeskonstruktionen, um Neuvermessungen von Raum, Körper, Queerness und Diversity. Last but not least schließt der Band mit einem Gespräch, das mit der Kinder- und Jugendbuchautorin Susan Kreller geführt wurde.

Anbieter: buecher
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Immer Trouble mit Gender?
18,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Zentrum der Gender Studies steht die Frage nach den Wechselbeziehungen von Geschlecht und Kultur, Gesellschaft und Wissenschaften bzw. es werden Bedeutungen erkundet, die dem Geschlecht bei der Konstitution von Identitäten, Gemeinschaften und Institutionen zukommen. Auch die Kinder- und Jugendliteraturforschung geht seit den 1970er-Jahren der Frage nach, wie Kinder- und Jugendliteratur und -medien in den je spezifischen historischen und gesellschaftlich-diskursiven Bedingungen an der Aushandlung von Geschlecht beteiligt ist. Gender steht dabei als eine der zentralen Kategorien sozio-kultureller und individueller Selbstdeutung und -darstellung im Fokus literaturhistorischer Untersuchungen zu Inszenierungen von Weiblichkeit und Männlichkeit - wie den aktuellen kultur-, literatur- und medienwissenschaftlichen Auseinandersetzungen mit Narrativen, Bildsprachen, Genres und Medien zu entnehmen ist -, nicht zuletzt auch bei der Erforschung der Rezeptionsprozesse alter und neuer Medien.Der vorliegende Band versammelt 19 Beiträge der 28. Jahrestagung der Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung (GKJF), die vom 4.6. bis 6.6.2015 in Bielefeld (Haus Neuland) stattfand. Ihnen allen ist gemeinsam, sowohl mit Blick auf neuere theoretische Impulse, die von den Gender Studies ausgehen, als auch angesichts aktueller Entwicklungen im Handlungs- und Symbolsystem Kinder- und Jugendliteratur Gender als analytische Kategorie zugrunde zu legen. Es geht um Re-Visionen zu Genderfragen in historischer Perspektive, um Heldinnen und Helden in (medialer) Gestaltung und Liebeskonstruktionen, um Neuvermessungen von Raum, Körper, Queerness und Diversity. Last but not least schließt der Band mit einem Gespräch, das mit der Kinder- und Jugendbuchautorin Susan Kreller geführt wurde.

Anbieter: buecher
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Wulf Herzogenrath im Gespräch mit Peter Moritz ...
14,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Wulf Herzogenrath im Gespräch mit Peter Moritz Pickshaus. Bielefeld Essen Köln und vieles andere mehr. Die 1970er und 80er Jahre. Energien / Synergien 15 ab 14.8 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Grabbe-Jahrbuch 2015
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Grabbe-Preis 2014 Lothar Ehrlich Der Grabbe-Preis. Gegenwart und Vergangenheit Christian Katzschmann Innehalten, Ausbrechen und Lichten. Strategien des (Über-)Lebens und Abschieds in Texten von Henriette Dushe Henriette Dushe Dankesrede zur Verleihung des Grabbe-Preises 2014 Christian Dietrich Grabbe Tatjana Rese Notate zur Inszenierung „Herzog Theodor von Gothland“ am Landestheater Detmold 2015 Peter Schütze „Herzog Theodor von Gothland“ am Landestheater Detmold Anna-Katharina Müller / Dorothea Wagner Gespräch über die Inszenierung von „Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung“ an den Leipziger Cammerspielen 2014 Lothar Ehrlich „Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung“ an den Leipziger Cammerspielen Anastasia Risch Das Spiel mit der Tradition in Grabbes „Don Juan und Faust“ Daniel Löffelmann Geist und Sinnlichkeit. Zur dialektischen Transformation eines anthropologischen Dualismus in Grabbes „Don Juan und Faust“ Lisa Bergelt „Eure Kuriere und telegraphischen Depeschen waren stets langsamer als Er!“– Zeitregime des Politischen in Grabbes „Napoleon oder die hundert Tage“ Dirk Haverkamp „Hannibal“ – Tragikomödie des Willens Kai Köhler „Hörner, Pauken, Kriegsgeschrei der Deutschen und allgemeiner Kampf“. Schlachtszenen bei Grabbe Kurt Jauslin Grabbe und Gutzkow Burkhard Stenzel „… natürlich mit grundsätzlicher Zustimmung.“ Anton Kippenberg und die in Weimar geplante Grabbe-Gesamtausgabe für den Insel-Verlag Ferdinand Freiligrath Joachim Eberhardt Freiligrath und Brockhaus (1). Briefe 1829-1864 Allgemeines Peter Schütze Jahresbericht 2014/15 Rezensionen Lothar Ehrlich zu Dirk Haferkamp: Das nachklassische Drama im Lichte Schopenhauers. Eine Interpretationsreihe. Schiller: „Die Jungfrau von Orleans“, Hebbel: „Judith“, Grabbe: „Hannibal“, Büchner, „Dantons Tod“. Frankfurt/M. 2014 Robert Weber zu Sientje Maes: Souveränität-Feindschaft-Masse. Theatralik und Rhetorik des Politischen in den Dramen Christian Dietrich Grabbes (Moderne Studien, 15). Bielefeld 2014 Bibliographien Claudia Dahl Grabbe-Bibliographie 2014 mit Nachträgen Freiligrath-Bibliographie 2014 mit Nachträgen Weerth-Bibliographie 2014 mit Nachträgen Adressen der MitarbeiterInnen dieses Bandes

Anbieter: Dodax
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Offene Staatlichkeit.
92,00 € *
ggf. zzgl. Versand

"Offene Staatlichkeit" ist ein Schlüsselbegriff der Staatsentwicklung im gegenwärtigen Europa. Denn Öffnung ermöglicht Grenzüberschreitungen: Der für gewiß gehaltene Status des Staates wird dem Gestaltwandel ausgesetzt und in ein Gefüge supranationaler sowie menschenrechtlicher Rechtsbeziehungen überführt. Was ist, was bleibt in diesem Gefüge "Staat"?Die in dieser Festschrift versammelten Überlegungen sind Beiträge zur Antwort auf jene Frage, die Ernst-Wolfgang Böckenförde, den Mitgründer der Zeitschrift "Der Staat", den Universitätsprofessor für Öffentliches Recht, den Richter des Bundesverfassungsgerichts, wissenschaftlich ständig beschäftigt hat.Die Autoren setzen damit zugleich das Gespräch mit ihrem Lehrer in Heidelberg, Bielefeld und Freiburg i. Br. fort. Sie alle waren oder sind Doktoranden Ernst-Wolfgang Böckenfördes. Sie bilden dennoch keine Schule. Vielmehr haben sie von ihrem Lehrer unvoreingenommenes, offenes Nachdenken und Argumentieren erfahren. Deshalb widmen sie ihre Beiträge und diese Festschrift Ernst-Wolfgang Böckenförde zu dessen 65. Geburtstag in Dankbarkeit und Verehrung.Vorwort der Herausgeber

Anbieter: Dodax
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot